95326 Kulmbach

Tourist-Information der Stadt Kulmbach, Tel. 09221/95880. Fax: 09221/958844

Stadt Kulmbach, Rathaus, Tel. 09221/9400, Fax: 09221/940249

E-Mail: touristinfo@stadt-kulmbach.de

 Kulmbach im Internet: http://www.kulmbach.de

Info zu Museen (Stadt und Landkreis Kulmbach)

 

 

Jagdwaffenmuseum, Plassenburg, 95326 Kulmbach, Tel. 09221/4116. (Bayerisches Nationalmuseum)

Öffnungszeiten: April-September Di bis So 10.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr , Oktober - März Di-So 10-12 Uhr, 13.30-15.30 Uhr

Inhalt: Historische Jagdwaffen und Jagdzubehör.

 

 

Landschaftmuseum Obermain, Plassenburg, 95326 Kulmbach, Tel. 09221/87417.

Öffnungszeiten: April - Oktober: Mo - So von 9 - 18 Uhr; Nov. - März: Mo - So von 10 - 16 Uhr

Inhalt: Regionalgeschichte, Vor- und Frühgeschichte, Zunftaltertümer, Industrialisierung, Entomologie.

 

 

Deutsches Zinnfigurenmuseum, Plassenburg, 95326 Kulmbach, Tel. 09221/80 45 72,

Öffnungszeiten: April - Oktober: Mo - So von 9 - 18 Uhr; Nov. - März: Mo - So von 10 - 16 Uhr

Inhalt:Das größte Zinnfigurenmuseum der Welt (300.000 Figuren), Ur- und Vorgeschichte, Ereignisse aller Zeiten und Länder bis zur Gegenwart. Armeemuseum "Friedrich der Große" und Museum Hohenzollern in Franken

 

 

Staatliche Mussen / Armeemuseum Friedrich der Große, 95326 Kulmbach, Tel. 09221/822020, Fax: 09221/822026

Öffnungszeiten: April - Oktober: Mo bis So von 09.00 - 18.00 Uhr; November - März: Mo bis Sonntag von 10 - 16 Uhr

 

 

Plassenburg -Museum, 95326 Kulmbach, Burgverwaltung, Tel. 09221/4116,

Öffnungszeiten: April - September 10.00 bis16.30 Uhr, Oktober bis März 10.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis15.30 Uhr, Mo geschlossen.

Inhalt: Gemälde (Hohenzollern-Bildnisse), Möbel d. 17. Jahrhunderts.

 

 

Staatsgalerie in der Plassenburg, 95326 Kulmbach, Tel. 9221/940-0, (Bayerisches Staatsgemäldesammlung)

Öffnungszeiten: April-September Di-So 10-16,30 Uhr, Oktober - März Di-So von 10-15.30 Uhr

Inhalt: Jagd- und Schlachtengemälde des 17. und 18. Jahrhundert ,

Internet: http://server.stmukwk.bayern.de/kunst/zwmuseen/kulmb1.html

 

 Zum Reichelbräu

Zur Geschichte des Hauses Judenstraße 5

Die Geschichte des Hauses Judenstdraße 5, das von Hanns Huttner in den Jahren 1986 bis 1989 mit viel Liebe restauriert wurde, läßt sich bis in das Jahr 1363 zurückverfolgen. Der Hausname "Zur Blume" wird 1352 erstmals erwähnt.

Nähere Informationen dazu: http://www.abseits.de/geschichte.htm

 

Bayerisches Brauereimuseum Kulmbach, Hofer Straße 20, 95326 Kulmbach, Tel. 09221/805-10

Öffnungszeiten: Mai - Okt.: Di - Fr 10- 17 Uhr, Sa, So 09.00 - 17.00 Uhr; Nov. - April: Di - Fr. 10. - 17 Uhr, Sa. So. 09.00 - 17.00 Uhr

Inhalt: Kulmbach, eine der wichtigsten bierproduzierenden bayerischen Städte, zeigt seit 1994 in einem historischen Gebäudetrakt der Kulmbacher Mönchshof-Brauerei Wissenswerte zum Thema "Bier". Die Abteilung "Kunst des Bierbrauens" erläutert den Brauvorgang, beschreibt die Zutaten des Bieres und erklärt die Produktionsabläufe in einer Brauerei. Ein Rundgang durch eine kleine inszenierte Brauerei führt in die Arbeitswelt um die Jahrhundertwende. Originaldokumente, Photos und Exponate aus ganz Bayern stehen einer Multivision gegenüber, die über das Bierbrauen in einem computergesteuerten High-Tech-Unternehmen informiert. Ein Glanzstück ist dabei die Kulmbacher "Bieramphore" aus der Hallstatt-Zeit (rund 800 v. Chr.). Sie gilt als ältestes Indiz für das Bierbrauen in Deutschland. Die umfangreiche Sammlungen umfassen auch historische Trinkgefäße und Bierwerbung in Papier, Glas und Blech.

 

Badhaus Museum und Galerie, Oberhacken 34, 95326 Kulmbach, Tel. 09221/9588-0

Öffnungszeiten: das Badhaus ist nur nach Absprache mit dem Touristservice oder im Rahmen der angebotenen Führungen zu besichtigen.

Inhalt: Obere Badstube (1398) , Galerie mit Werken von Michael Weiß (1867-1951)

 

 

zurück