Denkmal der Bambergerin

in Posen


  

 

 

 

 In Posen steht das Denkmal der Bambergerin ("Bamberka"), das der Stadt 1914 von den Goldenrings, den Eigentümern der Weinhandlung am Altmarkt, gestiftet wurde.

Angefertigt von Joseph Wackerle, stellt es ein Mädchen in Bamberger Tracht dar mit einer hölzernen Wassertrage auf den Schultern und daran befestigten Schöpfkrügen.

Die "Bamberka", geformt nach Vorlage der Fotographie einer der Angestellten der Weinhandlung Jadwiga Gadynska aus Winiary, steht auf steinernem Sockel über einem Brunnen, der früher als Trinkbecken für Menschen, Pferde, Kühe und Hunde diente.

Heute wirft mancher Besucher Geld ins Wasser, auf daß es ihm Glück bringe. Das Denkmal wurde zuerst auf dem Altmarkt vor dem Rathaus (auf der Seite der Wozna-Straße) aufgestellt und 1929 auf den Platz gegenüber der Wroniecka-Straße versetzt. 1964 verbrachte man es in die Mostowa-Straße auf das Gelände der Volkskundeabteilung des Nationalmuseums Posen.

 

 


zurück