Bildergalerie

Spindler - Intarsienkabinett - Schloss Fantaisie / Bayreuth


 

"Klassische Motive"

Parallelen hierzu finden wir zeitgleich auch im Turiner Kultur- und Kunstkreis der italienischen Dekorationsmalerei. Besonders der Italiener Folio prägte zu jener Zeit die notwendigen Lehrtätigkeiten für die Bayreuther Hofkunst. Mit der Gründung einer Kunstakademie in Bayreuth im Jahre 1756 entwickelte sich dann auch verstärkt die Spindlerische Linie, deren Ideen und Fertigkeiten ebenso in den Potsdamer Schlössern übernommen wurde und sich heute noch vereinzelt finden lässt.

Auf den Supraporten und den hohen Feldern der einzelnen Panneele finden sich Landschaftsansichten mit antiken Ruinen, Pyramiden, Obelisken und Rundtempeln als Staffage. Um eine höchstmögliche Einheit dieses Ensembles zu erreichen, übernahm Spindler bei seiner Ausgestaltung durchwegs Motiv-Vorbilder aus dem Schlosspark Fantaisie.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Normal
Detail
Normal
Detail
Normal
Detail
 

zurück
Rundgang - Pastorale Motive