Spritzkuchen


1/2 Liter Wasser

125 gr. Butter

2 EL Zucker

1/2 Pfund Mehl

2 TL Backpulver

5 - 6 Eier

Schmalz zum Ausbacken


Wasser und Fett bringt man zum Kochen, am besten in einem Stieltopf. Man nimmt dann den Topf von der Kochstelle und schüttet das gesiebte Mehl hinein, rührt es zu einem glatten Kloß und erhitzt diesen noch einmal. Man läßt den Kloß in einer Schüssel erkalten und rührt dann den Zucker und die Eier darunter. Zum Schluß gibt man das Backpulver dazu. Nun füllt man den Teig in eine Kuchenspritze und spritzt 15 cm lange Streifen auf ein in heißes Backfett getauchtes Pergamentpapier. Die Streifen dann sofort schwimmend in siedendem Schmalz goldgelb backen. Man läßt sie abtropfen und bestreut sie dann mit Puderzucker.

 

zurück