Gänsjung


1 große halbierte Zwiebel

1 große gelbe Rübe

Saft und Schale einer Zitrone

1 bis 2 Nelken

2 bis 3 Lorbeerblätter

40 g Butter

2 EL Mehl


"Woraus es Gänsjung besteht?

Des kon i dir song:

Des senn die Fliegl, der Kupf, die Fieß und der Krong

und die Leber natierlich, und noch der Mong!"

 

Man gibt alle Gansjungteile mit dem Grünzeug knapp mit Wasser bedeckt auf den Herd und läßt alles langsam weich kochen. Währenddessen bereitet man aus Fett und Mehl eine helle Einbrenne, löscht dies mit dem Gansjungsud ab und läßt die weiße Buttersoße gründlich durchkochen.

Vor dem Anrichten läßt man auch das Jung noch einmal aufkochen, schmeckt mit dem Zitronensaft ab und serviert mit Salzkartoffeln oder Reis.

 

zurück