Weihnachtsstolln nach altem Bauernrezept

(für 2 Stollen)


1500 g Mehl

80 g Hefe (2 Würfel)

bis zu 3/4 Liter lauwarme Milch

350 g Butter

125 g Schmalz

125 g Schweinefett

1 Teelöffel Salz

3 Eigelb

200 g Zucker

2 Teelöffel Zimt

1 Teelöffel Kardamom

50 g geriebene Bittermandeln

3 EL Vanillezucker

Schale von 2 Zitronen

400 g gestiftelte und leicht geröstete Mandeln

300 g gewiegtes Zitronat

200 g gewiegtes Orangeat

400 g Rosinen

100 g Korinthen

6 EL Rum


Aus wenig Mehl, Hefe, etwa lauwarmer Milch und 1 Eßlöffel Zucker den Vorteig herstellen und gehen lassen. Inzwischen das weiche, aber nicht flüssige Fett mit Zucker und Eiern sehr schaumig rühren und alle Gewürze dazugeben. Diese Schaummasse wird nun mit der nötigen Milch (bis zu 3/4 l, nicht mehr!) und dem restlichen Mehl zu einem festen Hefeteig verknetet.

Zitronat, Orangeat, Rosinen und Korinthen hat man einige Stunden in dem Rum ziehen lassen und mischt dies nun mit den gestiftelten Mandeln unter den Teig. Nach gutem Durcharbeiten läßt man diesen wiederum gehen, formt 2 Stollen daraus, läßt man diese über Nacht nochmals gehen und bäckt sie dann bei 180 Grad in leicht vorgeheizter Röhre ca. 80 Minuten. Den noch warmen Stollen mit Butter bepinseln und mit Puder- und Vanillezucker bestäuben oder mit einem weißen Zuckerguß versehen.

 

zurück