Schwimmerlsupp mit Leberklößla


Brühe:

2 gute Rindfleischknochen

1 Bund Suppengrün

Salz, Pfeffer nach Geschmack

2 Petersilienstängel

 

Leberklößchen:

250 g Rinderleber, durch den Fleischwolf gedreht

3 Eier

1 Zwiebel

1 EL gehackte Petersilie

Salz, Pfeffer und gemahlene Muskatnuss (nach Geschmack)

2 EL Semmelbrösel

 

Schwimmerl:

3 Eier

1 Prise Salz

100 g Weizenmehl

4 EL Kaffeesahne

1 Msp. Backpulver

Fritierfett oder Öl zum Fritieren


Alle Zutaten für die Brühe drei Stunden langsam kochen lassen, abseihen und kräftig abschmecken.

Die Zutaten für die Leberklößchen zu einem festen Teig vermischen, die Semmelbrösel dazugeben. Die Konsistenz des Teiges muss richtig fest sein. Klößchen formen, in die kochende Brühe geben und 15 Minuten darin ziehen lassen.

Für die Schwimmerl die angegebenen Zustatten zu einem dünnflüssigen Teig verarbeiten. Fett in einer breiten Pfanne erhitzen, den Teig durch ein grobes Sieb hineinlaufen und die Schwimmerl goldgelb ausbacken lassen. Die Schwimmerl vorsichtig aus der Pfanne nehmen und in die Brühe geben.


zurück