Suppenhuhn mit Flusskrebsen


Zutaten (für 4 Personen):

 

Für die Vichyssoise:

1 Suppenhuhn

200 gr. Suppengemüse

(Sellerie, das Weiße vom Porree, Zwiebel)

1 Lorbeerblatt

1 Nelke

2 Wacholderbeeren

weißer Pfefferkörner

Salz

250 gr. mehlig kochende Kartoffel

200 gr. Porree

50 gr. Butter

200 gr. Creme double

Pfeffer

frisch gepresster Zitronensaft

 

Für die Einlage:

16 Flusskrebse

Salz

1/2 TL Paprikapulver

1/2 TL Kümmel

1 Stück Zitronenschale

1 EL Butter

Pfeffer

Zitronensaft

 

Für die Garnitur:

Blätter vom Staudensellerie

 


 

Zubereitung:

 

Das Suppenhuhn mit 3 Ltr. kaltem Wasser aufsetzen. Zum Kochen bringen, Temperatur reduzieren und 2 Stunden köcheln lassen. Suppengemüse und Gewürze dazugeben, nochmals 1 Stunde köcheln lassen. Anschließend die Brühe durch ein Sieb geben, Huhn etwas abkühlen lassen.

Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Porree waschen und in Ringe schneiden. Butter im Top erhitzen, Kartoffeln und Porree zugeben, mit der Hühnerbrühe und Creme double auffüllen, etwas salzen und etwa 15 bis 20 Minuten kochen. In der Küchenmaschine pürieren, durch ein Sieb geben, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und kalt stellen.

Die Vichyssoise am Vortag fertig stellen. Für die Einlage fränkische Flusskrebse in kochendes Wasser (gewürzt mit Salz, Kümmel, Paprika und Zitronenschale) geben und je nach Größe 1 1/2 bis 2 Minuten ziehen lassen. Flusskrebse abschrecken, ausbrechen und bereithalten.

 

Anrichten:

Das Flusskrebsfleisch kurz in Butter anschwenken, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die Vichyssoise erhitzen und in einen heißen, tiefen Teller geben. Flusskrebs verteilen und mit einigen Blättern vom Staudensellerie garnieren.

 


zurück