Altfränkischer Krautkuchen


 

Zutaten:

(für 4 Personen)

 

250 g Weizenvollkornmehl

1/4 Würfel Hefe

1 Prise Zucker

160 ml lauwarmes Wasser

1 Teel. Salz

400 g Rotkohl

50 g Butter

75 ml Apfelsaft

1 Eßl. Sirup

1 Prise gemahlene Gewürznelken

2 Eier

220 g Sauerrahm

weißer Pfeffer

60 g geteilte Walnüsse

100 g essfertige Trockenpflaumen

60 g Frühstücksspeck, in dünnen Scheiben

Butter


Zubereitung:

Hefe und Zucker in 60 ml Wasser auflösen und in die Mitte des Mehls gießen. Alles zu einem Teig verkneten und diesen an einem warmen Ort 15 Min. gehen lassen. Danach restliches Wasser und Salz hinzufügen, alles vermengen und weitere 45 Min. gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Teig nochmals kneten und auf ein gefettetes Blech zu einem Kreis von 30 cm (Durchmesser) ausrollen. Einen Rand von 2 cm formen und den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen.

Backzeit: 5 Min. bei 200° im vorgeheizten Backofen

Rotkohl waschen, in feine Streifen schneiden und in heißer Butter andünsten. Apfelsaft, Sirup und Gewürze zugeben und das Kraut 15 Min. garen und anschließend etwas abkühlen lassen. Eier und Sauerrahm verrühren, unter das Kraut ziehen und würzen. Masse auf dem Teig verstreichen. Pflaumen in lange Streifen schneiden und mit den Nüssen auf dem Kuchen verteilen. Mit Frühstücksspeck belegen, Butter in Flöckchen darauf verteilen und backen.

Backzeit: 35 Min bei 200° auf der unteren Schiene

Dazu reicht man ein Bier.


 

zurück