"Fränkischer Rechen" und Österreich


Noch einmal sollte "Rechen" und "Würzburger Fähnlein" und der fränkische Herzogstitel höchste politische Bedeutung erlangen.

* * *

Als die Habsburger im allgemeinen napoleonischen Länder- und Titelschacher ab 1805/06 für den aus der Toskana vertriebenen Großherzog Ferdinand einen territorialen Ersatz suchten, bot sich der Tausch des Hochstifts Eichstätt, das Ferdinand für eine kurze Zeit besessen hatte, mit dem Herzogtum Würzburg an.

 

Da er aber ein Habsburger war, führte auch der Kaiser in Wien als Familienoberhaupt sofort den weiteren Zusatztitel

 

"Großherzog zu Würzburg und in Franken Herzog"

 

und betrachtete das einstige Territorium des Hochstifts Würzburg nunmehr als Teil der österreichischen Erblande; allerdings nur bis zum endgültigen Sturz Napoleons im Jahre 1815.

 

  
 

Grossherzogtum Würzburg


zurück
weiter - (Königreich Bayern)