Helmut Haberkamm

 

 

Idendidät

 

Wurri herkumm, wirri haaß, wemi

Gleichsiech, wemi noochgrood

Wosmer kaaßn hemm, wosmi

Baggd, wosmi miedgnumma hadd

Wossi gsehng hobb, wurri

Gweesn bin, wossi glernd hobb

Weni droffn hobb, wossi

Derlebbd hobb, wossi waaß

Wossi kann, wossi kenn, wossi

Du, wossi sooch, wossermer denk

Wos dief drinhoggd, wosmi

Ausmachd, wosmer noochgehd

Wossermer aufkalsd, wossermer

Kolld hobb, wosmer oodoo hemm

Mid wossi wos oofang, wosmer

Wos oogehd, aus wossermer wos mach

Fier wossi groodsteh

Fier wossermi grummleech

Obber wossi woor, binni nämmer, wossi

Bin, bleibi nedd, wossi sei meecherd

Binni nunni - Ach

Wos waaßn iech?

 

(Aus: Frankn lichd nedd am Meer)

Helmut Haberkamm, 1961 in Dachsbach geboren,

Abitur in Neustadt / Aisch

Studium in Erlangen und Swansea

Doktorarbeit über britische Gegenwartslyrik

lebt und lehrt in Erlangen

 

Werke in Auswahl:

Frankn lichd nedd am Meer (Cadolzburg, 1993)

Wie di erschdn Menschn (Cadolzburg, 1993)

Leem aufm Babbier (Cadolzburg, 1995)

Schellhammer (Folge I und II)

zurück
Gedichte