Zollern in Mainfranken

( 1346 bis 1500 )


1346 - 1378

Karl IV.

Franken soll noch einmal zum Zentrum der Königsmacht werden.

Sicherung der Landbrücke zwischen Prag und den Rheingebieten durch Burgen.

 

1356

Festlegung der Rechte der Kurfürsten bei der Königswahl in der goldenen Bulle.

Der gewählte König soll seinen ersten Reichstag in Nürnberg abhalten.

 

1363

Erhebung der Zollern in den Reichsfürstenstand.

 

14. Jh.

Jahrhundert der Landfriedenseinigungen.

Regelung kleinerer Streitigkeiten und Konfliktfälle innerhalb Frankens im Rahmen der bis zum Ende des 14. Jahrhunderts regelmäßig beschworenen fränkischen Landfriedenseinigungen.

 

1459 - 1463

Verwüstung des fränkischen Raumes durch die Kriege des Markgrafen Albrecht Achilles (reg. 1440 - 1486) aus dem Haus Zollern. Der Versuch, die Vormachtstellung in Franken zu erringen, scheitert.

 

um 1500

Bildung des fränkischen Reichskreises

 


zurück