Professor Dr. Heller mit dem

Wolfram - von - Eschenbach - Preis ausgezeichnet


Professor Dr. Hartmut Heller (Universität Erlangen-Nürnberg) erhielt 2001 den Wolfram-v.-Eschenbach-Preis 2001 der Stiftung "Kultur-Natur-Struktur" des Bezirks Mittelfranken zugesprochen.

 

In der Begründung für die Preisverleihung - sie wird am 22. November 2001 in Wolframs-Eschenbach stattfinden - wurden die Vielzahl seiner Publikationen, seine langjährige führende Mitarbeit in kulturellen Gremien Mittelfrankens und Bayerns, auch die gezielte Vergabe und Betreuung von mehr als 300 landes- und volkskundlichen Arbeiten über Mittelfranken gewürdigt:

Professor Heller habe damit wie kaum ein anderer Wissenschaftler dazu beigetragen, die unterschiedlichen Erscheinungsformen der mittelfränkischen Kultur zu erforschen, sie bekannt zu machen und zu beleben.

Eigens hervorgehoben wurden auch seine vielen ehrenamtlichen Funktionen, darunter besonders auch die eines Stellvertretenden Bundesvorsitzenden des Frankenbundes seit 1985.

zurück