Geschichte im Hörfunk
 

 

 

Hörfunk


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Sie können sich die neueste Fassung der Fernsehtipps auch zuschicken lassen:
Fernsehtipps bestellen / abbestellen

Email-Probleme?:
Wenn Sie keine Mails, Fernsehtipps und Antworten mehr von uns bekommen...

Kunstlinks-Mailingliste
Wenn Sie unserer Kunstlinks-Mailingliste beitreten möchten:
http://groups.google.de/group/kunstlinks-mailingliste/subscribe?hl=de&note=1
Sie benötigen dazu ein Google-Konto, das Sie sich für diesen Zweck bei Google einrichten können, falls Sie noch keins besitzen. Die Mailingliste soll eine interne Kommunikation ermöglichen und gewährt daher nur auf Antrag Zutritt.

 

Fernsehtipps Ausgabe 199: Vorschau bis Freitag, 6. Mai 2016

 

Rote Hervorhebung: Einzelsendungen

Blaue Hervorhebung: Serien und Reihen

 

Freitag, 8. April 2016

Freitag, 8. April 2016 - 02:50 - 03:35 Uhr BR
LIDO - Olafur Eliasson - Der Künstler des Unmöglichen

Freitag, 8. April 2016 - 03:45 - 04:30 Uhr Phoenix
Der Knochenjäger - Die Schädel von Palau
USA, 2008

Freitag, 8. April 2016 - 04:10 - 04:55 Uhr ZDF neo
Terra X - Die Macht der schönen Konkubine - Chinas Verbotene Stadt

Freitag, 8. April 2016 - 04:30 - 05:15 Uhr Phoenix
Der Knochenjäger - Der Geist der Korallenkönigin
USA, 2010

Freitag, 8. April 2016 - 05:40 - 06:25 Uhr ZDF neo
Terra X - Expedition in die Wüste - Johann Ludwig Burckhardt

Freitag, 8. April 2016 - 06:00 - 06:45 Uhr Phoenix
Echnaton - Rebell auf dem Pharaonen-Thron
1999

Freitag, 8. April 2016 - 06:25 - 07:05 Uhr ZDF neo
Terra X - Jäger verlorener Schätze - Der Jahrhundertraub von Quedlinburg

Freitag, 8. April 2016 - 06:45 - 07:30 Uhr Phoenix
Snofru - König der Pyramiden
2000

Freitag, 8. April 2016 - 06:45 - 07:00 Uhr alpha
Von Traumhäusern und Märchenschlössern - Was macht ein Architekt?

Freitag, 8. April 2016 - 07:35 - 07:50 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Buchara - Perle an der Seidenstraße, Usbekistan

Freitag, 8. April 2016 - 08:30 - 08:55 Uhr arte
Xenius - Gletscherarchäologie - Schätze unter dem Eis?

Freitag, 8. April 2016 - 09:30 - 10:00 Uhr alpha
alpha-Campus CINEMA - Studenten / Filme / Visionen

Freitag, 8. April 2016 - 13:45 - 14:00 Uhr alpha
Kirchenfenster erzählen Geschichten - Ostern
Schulfernsehen

Freitag, 8. April 2016 - 14:00 - 14:05 Uhr alpha
Aufbruch in die Moderne! - Franz Marcs Blaues Pferd
Schulfernsehen, 2013
Heute gilt es als Ikone moderner Kunst - aber 1911 war Franz Marcs Gemälde für viele nur ein Ärgernis: eine Tierdarstellung in den falschen Farben. Was hat das Bild eines Fohlens zum Meilenstein abstrakter Malerei werden lassen, wieso sieht das Tier so nachdenklich aus? Was verraten die violetten Hügel über Franz Marcs Farbtheorie?
Eine Expertin geht in kriminalistischer Manier auf die Suche nach Antworten. Sie lenkt unseren Blick, verrät Geheimnisse über das Werk und die Münchner Künstlergruppe, die es weltberühmt gemacht hat. Stück für Stück macht sie verständlich, was dieses Pferd in der Kunstgeschichte so einzigartig macht.

Freitag, 8. April 2016 - 14:05 - 14:10 Uhr alpha
Die gebaute Utopie - Das Münchner Olympiastadion
Schulfernsehen, 2013
Nach dem Hofbräuhaus ist das Olympiastadion von 1972 Münchens berühmtestes Gebäude - und kunsthistorisch das wohl bedeutendste. Warum eigentlich? Was hat das spektakuläre Netz aus Stahl und Glas mit Seifenblasen zu tun? Was mit Demokratie? Und wie kam Architekt Frei Otto auf diese Verbindung von Baukunst und Ingenieurstechnik? Ein junger Kunsthistoriker geht diesen Fragen auf den Grund. Er entdeckt das Bauwerk für uns neu und zeigt so, was das Stadion zu einem Meilenstein gemacht hat.

Freitag, 8. April 2016 - 14:10 - 14:15 Uhr alpha
Wer bin ich? Das ewige Rätsel um den Bamberger Reiter
Schulfernsehen, 2013
Woher kommt er? Wie alt ist er? Und wen stellt er dar? Das Geheimnis um den Bamberger Reiter ist groß. Denn über das Reiterstandbild im Bamberger Dom weiß die Kunstgeschichte nicht viel. Gerade deshalb ist der Bamberger Reiter so sagenumwoben. Touristinnen und Touristen aus der ganzen Welt strömen zu ihm, in den 20er Jahren zierte er einen Hundert-Mark-Schein, und seit 2012 gibt es sogar eine Playmobilfigur von ihm. Vermutlich stammt der Bamberger Reiter aus dem 13. Jahrhundert, geschaffen von einer Dombauhütte, die auch am Bau der Kathedrale von Reims in Frankreich beteiligt war. Doch wen stellt er dar? Was hat er mit Bamberg zu tun? Und wieso kommt untypischerweise ein Pferd in eine Kirche? Viele Fragen rund um den Bamberger Reiter sind nach wie vor ungelöst. Sicher ist: der Bamberger Reiter ist das erste lebensgroße Reiterstandbild seit der Antike. Zusammengestückelt aus acht Sandsteinen, eine Technik, die erst die französische Gotik wiederentdeckte. In der Reihe "Kunst verstehen" kann die Domführerin Kathrin Wimmer einige Geheimnisse um den Bamberger Reiter lüften.

Freitag, 8. April 2016 - 15:50 - 16:20 Uhr arte
Magische Gärten - Marqueses da Fronteira
Der barocke Garten des Palácio dos Marqueses de Fronteira in Lissabon besticht durch seine monumentalen Darstellungen, bestehend aus Tausenden kleiner, mosaikartig zusammengefügter Keramikfliesen, den berühmten Azulejos.

Freitag, 8. April 2016 - 17:00 - 17:15 Uhr alpha
Kunstraum - Klaus von Gaffron: "Verlorenes Schwarz"

Freitag, 8. April 2016 - 17:00 - 17:30 Uhr arte
Xenius - Gletscherarchäologie - Schätze unter dem Eis?

Freitag, 8. April 2016 - 18:25 - 19:10 Uhr arte
Schlösserwelten Europas - Estremadura, Portugal

Freitag, 8. April 2016 - 21:00 - 21:45 Uhr RBB
Die ungewöhnlichsten Wohnträume
In Brandenburg sind es zum Beispiel stillgelegte Bahnhöfe, außer Betrieb gesetzte Wassertürme und leer stehende Kasernen, die zu exklusiven Wohnungen umfunktioniert werden. Hausboote boomen ohnehin im Land der dreitausend Seen. Auch ehemalige Brauereien, Speicher und Scheunen stehen hoch im Kurs, während in Berlin ein findiges Unternehmen Baumhäuser aus Massivholz anbietet und damit Kindheitsträume wahr werden lässt.

Samstag, 9. April 2016

Samstag, 9. April 2016 - 03:30 - 04:15 Uhr Phoenix
Verbotene Filme - Das Erbe des Nazi-Kinos

Samstag, 9. April 2016 - 05:30 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Nestled Cabin

Samstag, 9. April 2016 - 06:15 - 06:30 Uhr SWR
Zurück in die Steinzeit, Folge 1 - Harter Alltag

Samstag, 9. April 2016 - 06:30 - 06:45 Uhr SWR
Zurück in die Steinzeit, Folge 2 - Kinderalltag

Samstag, 9. April 2016 - 06:45 - 07:00 Uhr SWR
Zurück in die Steinzeit, Folge 3 - Hauptsache satt

Samstag, 9. April 2016 - 07:00 - 07:15 Uhr SWR
Zurück in die Steinzeit, Folge 4 - Über die Alpen

Samstag, 9. April 2016 - 11:30 - 12:00 Uhr MDR
Der geheimnisvolle Dom zu Erfurt

Samstag, 9. April 2016 - 13:45 - 14:45 Uhr Eins festival
Hausträume und Traumhäuser

Samstag, 9. April 2016 - 14:55 - 15:40 Uhr arte
Schlösserwelten Europas - Entlang der Loire, Frankreich

Samstag, 9. April 2016 - 15:30 - 16:00 Uhr alpha
alpha-Campus CINEMA - Studenten / Filme / Visionen

Samstag, 9. April 2016 - 15:40 - 16:25 Uhr arte
Schlösserwelten Europas - Im Süden Englands

Samstag, 9. April 2016 - 15:45 - 16:30 Uhr ZDF neo
Terra X - F wie Fälschung: Meisterwerke

Samstag, 9. April 2016 - 16:25 - 17:10 Uhr arte
Schlösserwelten Europas - Baden-Württemberg, Deutschland

Samstag, 9. April 2016 - 16:30 - 17:15 Uhr Phoenix
Häuser mit Vergangenheit - Geheimnisse einer alten Rheinvilla

Samstag, 9. April 2016 - 18:00 - 18:45 Uhr arte
Schlösserwelten Europas - Piemont, Italien

Samstag, 9. April 2016 - 18:30 - 19:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Indian Summer

Samstag, 9. April 2016 - 19:00 - 19:15 Uhr alpha
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Die Altstadt von Bern (Schweiz)

Samstag, 9. April 2016 - 20:15 - 21:05 Uhr arte
Der erste Fußabdruck auf dem Fünften Kontinent - Die Super-Nomaden - Vor 50.000 bis 18.000 Jahren
In Australien sind Spuren von Kunstwerken, Monumenten, Verzierungen und Bestattungsriten zu finden, die aus Zeiten stammen, lange bevor der Cro-Magnon-Mensch lebte. Hier lebte die älteste Zivilisation der Welt, und zwar von ihrer Ankunft in Sahul vor 50.000 Jahren bis zur Kolonialisierung durch die Weißen im 18. Jahrhundert. Die Geschichte dieser Zivilisation umfasste eine zehnmal längere Zeitspanne als die des antiken Ägyptens.

Samstag, 9. April 2016 - 21:05 - 22:00 Uhr arte
Der erste Fußabdruck auf dem fünften Kontinent - Die große Flut - 18.000 Jahre bis 1788

Samstag, 9. April 2016 - 21:00 - 21:45 Uhr alpha
Traumhäuser - Ein Haus mit Kino
2015
Ganz großes Kino - in den eigenen vier Wänden - in Top-Bild- und Tonqualität - jederzeit verfügbar, das wünschte sich dieses Bauherrenpaar. Dabei ist das hauseigene Filmtheater noch das Unspektakulärste in dem sorgfältig geplanten Haus mit seinen offenen Raumfolgen und ungewöhnlichen Öffnungen.

Samstag, 9. April 2016 - 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Stil-Epochen - Realismus und Impressionismus (1850-1900)

Sonntag, 10. April 2016

Sonntag, 10. April 2016 - 04:00 - 04:30 Uhr arte
Magische Gärten - Folge 2, Courances

Sonntag, 10. April 2016 - 04:40 - 05:30 Uhr Eins festival
Weil ich bin wer ich bin - Kunst und Homosexualität
Die Filmemacher Nils Bökamp und Benjamin Cantu leben als homosexuelle Männer in Berlin. In ihrer Dokumentation gehen sie der Frage nach, wie sich homosexuelle Identität auf künstlerisches Schaffen auswirkt und inwieweit Kunst ein Mittel im Kampf gegen Homophobie sein kann. Dazu begeben sie sich auf eine Reise zu sieben international renommierten Künstlerinnen und Künstlern, die sich ihrer jeweiligen, zum Teil extrem homophoben Umgebung mit der Kraft ihrer Kunst widersetzen und ihre sehr persönlichen Geschichten erzählen.

Sonntag, 10. April 2016 - 05:30 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Wintertime Discovery

Sonntag, 10. April 2016 - 06:45 - 07:00 Uhr NDR
Schätze der Welt - Der Victoria Bahnhof in Mumbai, Transit für Millionen

Sonntag, 10. April 2016 - 06:45 - 07:30 Uhr ZDF neo
Akte M - Geheimsache Museum - Naturhistorisches Museum, London

Sonntag, 10. April 2016 - 07:30 - 08:10 Uhr ZDF neo
Akte M - Geheimsache Museum - National Maritime Museum, London

Sonntag, 10. April 2016 - 08:25 - 08:30 Uhr arte
Kinoköpfe - Was macht ein Kameramann?
Kindersendung

Sonntag, 10. April 2016 - 08:30 - 08:35 Uhr arte
Kinoköpfe - Was macht ein Toningenieur?
Kindersendung

Sonntag, 10. April 2016 - 10:00 - 10:45 Uhr HR
Kraftmensch und Poet - Der Weltkünstler Günther Uecker
Nagelreliefs haben ihn weltberühmt gemacht. "Der mit dem Nagel ..." - spiralförmig eingeschlagen, gewellt oder in kreisrunden Scheiben: Günther Uecker hat den Nagel in die Kunst eingeführt und museumswürdig gemacht. Sein Werk ist reich, lebendig, vielfältig: vom Terrororchester bis zur kinetischen Lichtkunst, von der meditativen Sandspirale bis zum politischen Manifest. Ein Kraftmensch, der mit groben Materialien poetische Werke schafft. "Die Verletzung des Menschen durch den Menschen" ist sein Lebensthema: Mit Kunst will er den Schrecken bannen, will Zeichen setzen, wo die Sprache versagt: etwa mit Menschenrechtsmanifestationen gegen die verstockte Kulturbürokratie in China, oder mit "Aschebildern" als Reaktion auf die Reaktorkatastrophe in Tschernobyl. Es sind die Wunden und das menschliche Leid, die Gemeinsamkeit schaffen. Seine Bilder rufen zum Mitgefühl auf. Er sucht die Begegnung mit dem Betrachter - über kulturelle und geografische Grenzen hinweg: Mit den immer wiederkehrenden Motiven wie Spiralen und Reihungen, geschaffen aus Nägeln, Stein, Sand, Erde, Asche. Die Kunst kann den Menschen nicht retten, sagt Uecker, aber einen Dialog ermöglichen. Geboren 1930 in Vorpommern, ist er nach dem Aufstand vom 17. Juni 1953 aus der DDR an den Rhein geflüchtet - und geblieben. Er studierte an der Düsseldorfer Kunstakademie, wurde Schüler Otto Pankoks und war später selbst Professor dort. Er gehört zu den Avantgardisten der Stunde null, ab 1961 zur Künstlergruppe Zero, die einen Neuanfang in der Kunst wollte: mit Licht und Bewegung. Im Laufe seines 85-jährigen Lebens war er viel unterwegs, ein Wanderer zwischen den Welten, ein Friedensbotschafter. Er suchte den Kontakt zu anderen Kulturen, bereiste Krisenregionen, stellte in Diktaturen und totalitären Staaten aus. Als erster westlicher Künstler seit der iranischen Revolution etwa zeigte er seine Werke 2012 in Teheran. Jetzt bekommt der Weltkünstler mit Basis am Rhein den Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen. Und danach? Im Atelier in Düsseldorf ist schon ein Werkzyklus entstanden, inspiriert von dem persischen Dichter Hafis. Und mit diesen neuesten Arbeiten will Uecker in die iranische Stadt Schiras reisen ...

Sonntag, 10. April 2016 - 11:10 - 11:55 Uhr ZDF neo
Terra X - Jagd nach dem Goldenen Vlies

Sonntag, 10. April 2016 - 12:15 - 12:45 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Nestled Cabin

Sonntag, 10. April 2016 - 12:45 - 13:00 Uhr alpha
Kunstraum - Klaus von Gaffron: "Verlorenes Schwarz"
Seine Fotoarbeiten nähern sich extrem dem Wortbegriff-Fotografie = mit Licht zeichnen/malen nicht abmalen. Konsequent nennt Klaus von Gaffron seine Arbeiten Fotobilder. Durch originale fotografische und nicht durch computertechnische Manipulation entsteht eine neue Realität, reine Farbbilder, "wie wir sie seit der klassischen Moderne bei der Malerei nicht mehr gesehen haben" (SZ)
Klaus von Gaffron wurde 1946 in Straubing geboren. Studium an der Akademie der Bildenden Künste München; Buchhändlerlehre in München. Seit 1998 Kurator und Teilnehmer bei dem Schulprojekt "Kinder treffen Künstler". Seit 1991 Erster Vorsitzender des Berufsverbandes Bildender Künstler München. Klaus von Gaffron erhebt einen hohen ästhetischen und sinnlichen Anspruch an die Fotografie. Die Schulung des Sehens ist ihm ein Anliegen, und er lotet immer wieder das Verhältnis zwischen der Realität und dem Abbild aus. Von Gaffron hat im Laufe der Zeit ganz eigene Techniken des Fotografierens entwickelt, die ihm ermöglichen, Fotos herzustellen, die der Ästhetik von gemalten Bildern in keiner Weise nachstehen.

Sonntag, 10. April 2016 - 13:00 - 13:15 Uhr alpha
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Die Altstadt von Bern (Schweiz)

Sonntag, 10. April 2016 - 13:25 - 14:10 Uhr arte
Schlösserwelten Europas - Estremadura, Portugal

Sonntag, 10. April 2016 - 14:10 - 15:00 Uhr arte
Der Welt größtes Bauwerk - Chinas Große Mauer

Sonntag, 10. April 2016 - 15:30 - 16:15 Uhr ZDF neo
Terra X - Schatzjagd an der Seidenstraße

Sonntag, 10. April 2016 - 16:15 - 17:00 Uhr ZDF neo
Terra X - Der Super-Wall: Chinas Große Mauer - Das Erwachen des steinernen Drachen

Sonntag, 10. April 2016 - 17:00 - 17:45 Uhr ZDF neo
Terra X - Der Super-Wall: Chinas Große Mauer - Ansturm aus dem Norden

Sonntag, 10. April 2016 - 18:45 - 19:15 Uhr SWR
Bring mir die Farben - Erinnerungen an Hans Purrmann
Der Maler Hans Purrmann aus Speyer war von Beginn an von Farben umgeben. 1880 wurde er in der Greifengasse geboren, in der sich das Malergeschäft des Vaters befand. Das Malerhandwerk genügt ihm nicht. Ihn zieht es in die Welt, die Welt der Kunst und der Farben. Seine Stationen sind München, Berlin und Paris, die Stadt der Künstler um 1900 schlechthin. Hier lernt er Henri Matisse kennen, der sein Lehrer und Freund wird. Mehrmals bezeichnet Matisse Purrmann als den besseren Maler.

Sonntag, 10. April 2016 - 19:30 - 20:15 Uhr ZDF
Terra X - Sensationsfund Homo naledi Auf der Spur der ersten Menschen

Sonntag, 10. April 2016 - 19:40 - 20:00 Uhr 3sat
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Die Kathedrale von Sibenik, Kroatien - Der steinerne Blick

Sonntag, 10. April 2016 - 20:15 - 21:00 Uhr SWR
Steinzeit - Das Experiment - Leben wie vor 5000 Jahren, Folge 1 - Der Härtetest

Sonntag, 10. April 2016 - 21:00 - 21:45 Uhr SWR
Steinzeit - Das Experiment - Leben wie vor 5000 Jahren, Folge 2 - Der Aufbruch

Sonntag, 10. April 2016 - 23:00 - 23:30 Uhr alpha
Emil Nolde - Das graphische Werk
Diese Fernsehproduktion von Radio Bremen aus dem Jahre 1967 gibt einen Gesamtüberblick über das Leben sowie das graphische Werk des deutschen Malers Emil Nolde, geboren 1867 als Emil Hansen, der sich nach seinem nordschleswigschen Heimatort benannte, einer der führenden Vertreter des Experssionismus und in der Zeit des Nationalsozialismus von der "Reichskunstkammer" verfehmt war. Auf seinen vielen Reisen sammelte er viele Eindrücke, verarbeitete auch religiöse Themen, und starb 1956 in Seebüll.

Montag, 11. April 2016

Montag, 11. April 2016 - 02:05 - 02:50 Uhr ZDF
Terra X - Sensationsfund Homo naledi Auf der Spur der ersten Menschen

Montag, 11. April 2016 - 03:30 - 04:15 Uhr ZDF info
Geheimnisse der Geschichte - Der Untergang der Maya

Montag, 11. April 2016 - 04:15 - 05:00 Uhr SWR
Steinzeit - Das Experiment - Leben wie vor 5000 Jahren, Folge 1 - Der Härtetest

Montag, 11. April 2016 - 05:00 - 05:45 Uhr SWR
Steinzeit - Das Experiment- Leben wie vor 5000 Jahren, Folge 2 - Der Aufbruch

Montag, 11. April 2016 - 05:30 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Mountain Mirage

Montag, 11. April 2016 - 06:15 - 06:30 Uhr alpha
Kirchenfenster erzählen Geschichten - Ostern
Schulfernsehen

Montag, 11. April 2016 - 06:30 - 06:35 Uhr alpha
Aufbruch in die Moderne! - Franz Marcs Blaues Pferd
Schulfernsehen, 2013
Heute gilt es als Ikone moderner Kunst - aber 1911 war Franz Marcs Gemälde für viele nur ein Ärgernis: eine Tierdarstellung in den falschen Farben. Was hat das Bild eines Fohlens zum Meilenstein abstrakter Malerei werden lassen, wieso sieht das Tier so nachdenklich aus? Was verraten die violetten Hügel über Franz Marcs Farbtheorie?
Eine Expertin geht in kriminalistischer Manier auf die Suche nach Antworten. Sie lenkt unseren Blick, verrät Geheimnisse über das Werk und die Münchner Künstlergruppe, die es weltberühmt gemacht hat. Stück für Stück macht sie verständlich, was dieses Pferd in der Kunstgeschichte so einzigartig macht.

Montag, 11. April 2016 - 06:35 - 06:40 Uhr alpha
Die gebaute Utopie - Das Münchner Olympiastadion
Schulfernsehen, 2013
Nach dem Hofbräuhaus ist das Olympiastadion von 1972 Münchens berühmtestes Gebäude - und kunsthistorisch das wohl bedeutendste. Warum eigentlich? Was hat das spektakuläre Netz aus Stahl und Glas mit Seifenblasen zu tun? Was mit Demokratie? Und wie kam Architekt Frei Otto auf diese Verbindung von Baukunst und Ingenieurstechnik? Ein junger Kunsthistoriker geht diesen Fragen auf den Grund. Er entdeckt das Bauwerk für uns neu und zeigt so, was das Stadion zu einem Meilenstein gemacht hat.

Montag, 11. April 2016 - 06:40 - 06:45 Uhr alpha
Wer bin ich? Das ewige Rätsel um den Bamberger Reiter
Schulfernsehen, 2013
Woher kommt er? Wie alt ist er? Und wen stellt er dar? Das Geheimnis um den Bamberger Reiter ist groß. Denn über das Reiterstandbild im Bamberger Dom weiß die Kunstgeschichte nicht viel. Gerade deshalb ist der Bamberger Reiter so sagenumwoben. Touristinnen und Touristen aus der ganzen Welt strömen zu ihm, in den 20er Jahren zierte er einen Hundert-Mark-Schein, und seit 2012 gibt es sogar eine Playmobilfigur von ihm. Vermutlich stammt der Bamberger Reiter aus dem 13. Jahrhundert, geschaffen von einer Dombauhütte, die auch am Bau der Kathedrale von Reims in Frankreich beteiligt war. Doch wen stellt er dar? Was hat er mit Bamberg zu tun? Und wieso kommt untypischerweise ein Pferd in eine Kirche? Viele Fragen rund um den Bamberger Reiter sind nach wie vor ungelöst. Sicher ist: der Bamberger Reiter ist das erste lebensgroße Reiterstandbild seit der Antike. Zusammengestückelt aus acht Sandsteinen, eine Technik, die erst die französische Gotik wiederentdeckte. In der Reihe "Kunst verstehen" kann die Domführerin Kathrin Wimmer einige Geheimnisse um den Bamberger Reiter lüften.

Montag, 11. April 2016 - 08:30 - 08:55 Uhr arte
Xenius - Grün, Rot, Blau - Wie Farben die Welt erobern
2016
Zu Anbeginn der Zeit war die Erde noch grau und trist. Vor Millionen Jahren wuchsen die ersten Pflanzen. In einem evolutionären Prozess passten sich dann die Augen der Tiere an. Sie entwickelten die Fähigkeit, die Farbe Grün zu erkennen. Vor über 100.000 Jahren wurden erste Rottöne entdeckt. Unsere Vorfahren färbten erstmals mit rotem Ocker, den sie in Muscheln zerrieben, um sich die Farbpaste auf die Haut aufzutragen. Diese Bemalung sollte Individualität verleihen oder ein Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb einer Gruppe schaffen.
Als im Jahre 8.000 vor Christus der Lapislazuli als Farbgrundlage für Blau entdeckt wurde, passierte parallel noch etwas Besonderes: Man entdeckte, dass man Farbe künstlich reproduzieren kann - mithilfe von Kupferschlacke. Dabei entstehen Farben erst durch Brechung des Lichts. Teile des Farbspektrums werden von Oberflächen absorbiert, andere wiederum reflektiert. Die "Xenius"-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug besuchen heute eine Färberwerkstatt in Quedlinburg. Hier wird das Handwerk des Färbens noch in einer traditionellen Form betrieben: David Seidlitz färbt in einem Kessel über Feuer mithilfe von selbst hergestellten Pflanzenfarben.

Montag, 11. April 2016 - 10:20 - 10:50 Uhr SWR
Bring mir die Farben - Erinnerungen an Hans Purrmann

Montag, 11. April 2016 - 12:45 - 13:00 Uhr 3sat
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Die Kathedrale von Sibenik, Kroatien - Der steinerne Blick

Montag, 11. April 2016 - 15:15 - 16:00 Uhr WDR
Geheimnis Kölner Hauptbahnhof

Montag, 11. April 2016 - 15:50 - 16:20 Uhr arte
Magische Gärten - Folge 6, Valsanzibio

Montag, 11. April 2016 - 16:15 - 17:00 Uhr ZDF info
Rätselhafte Tote - Der Legionär von Herculaneum

Montag, 11. April 2016 - 17:10 - 17:40 Uhr arte
Xenius - Grün, Rot, Blau - Wie Farben die Welt erobern

Montag, 11. April 2016 - 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Die Magie der Farben - Folge 2, Die Farbe im Kreis der Farben
Zweifellos haben Farben eine psychologische Wirkung auf den Menschen. So belegen zahlreiche Untersuchungen, dass zum Beispiel Blau weit beliebter ist als Gelb - unabhängig von Alter, Geschlecht oder Ethnie. Und obwohl die Symbolik von Farben immer geprägt ist von Traditionen und Konventionen der jeweiligen Gesellschaften, gibt es doch auch Konstanten, die weit zurück reichen in die Entwicklungsgeschichte der Menschheit. Doch letztlich entscheidend für die Wirkung ist nicht eine einzelne, isolierte Farbe, sondern vor allem der Kontext: Harmonie, Ergänzung oder Kontrast und Widerspruch charakterisieren den Gesamteindruck. Dabei gibt es Zusammenhänge und Gesetzmäßigkeiten, die sich über Primär- und Sekundärfarben ebenso definieren lassen wie über diverse Farbkreise, die von Newton über Goethe und Itten in vielen Varianten bis heute aktuell sind, bis hin zu Mode, Gestaltung und Design. Erst recht aber gilt dies in der Kunst, wo das Zusammenwirken der Farben ein geradezu elementarer Bestandteil ist und mit der gegenstandslosen Malerei ihre völlige Autonomie und Freiheit etabliert hat.

Montag, 11. April 2016 - 23:20 - 23:25 Uhr WDR
West ART Meisterwerke - "Lodenfahne" von Reiner Ruthenbeck, LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster

Dienstag, 12. April 2016

Dienstag, 12. April 2016 - 01:15 - 01:45 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Double Oval Fantasy

Dienstag, 12. April 2016 - 01:15 - 02:00 Uhr ZDF info
Versunkene Metropolen - Operation Piramesse - Ramses verschollene Megacity

Dienstag, 12. April 2016 - 02:00 - 02:45 Uhr ZDF info
Schätze des alten Ägypten - Das Geheimnis der großen Pyramide

Dienstag, 12. April 2016 - 02:45 - 03:30 Uhr ZDF info
Versunkene Metropolen - Brennpunkt Hattusa - Machtzentrale der Hethiter

Dienstag, 12. April 2016 - 03:30 - 04:15 Uhr ZDF info
Versunkene Metropolen - Tatort Tucumé - Pyramidenstadt in Peru

Dienstag, 12. April 2016 - 04:05 - 04:50 Uhr ZDF neo
Terra X - Deutschlands Städte - Macht und Reichtum

Dienstag, 12. April 2016 - 04:15 - 04:45 Uhr ZDF info
Blutopfer - Die Götter der Inka und Maya

Dienstag, 12. April 2016 - 04:30 - 05:15 Uhr Phoenix
Häuser mit Vergangenheit - Geheimnisse einer alten Rheinvilla

Dienstag, 12. April 2016 - 04:50 - 05:35 Uhr ZDF neo
Terra X - Deutschlands Städte - Glanz und Gloria

Dienstag, 12. April 2016 - 05:35 - 06:20 Uhr ZDF neo
Terra X - Deutschlands Städte - Fortschritt und Elend

Dienstag, 12. April 2016 - 06:20 - 07:05 Uhr ZDF neo
Akte M - Geheimsache Museum - Naturhistorisches Museum, London

Dienstag, 12. April 2016 - 07:35 - 07:50 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Das Mausoleum des Hodscha Ahmed Yasawi, Kasachstan - Pilgerfahrt nach Turkestan

Dienstag, 12. April 2016 - 10:00 - 10:15 Uhr alpha
Die Magie der Farben - Folge 2, Die Farbe im Kreis der Farben

Dienstag, 12. April 2016 - 11:15 - 12:00 Uhr ZDF info
Schätze des alten Ägypten - Das Geheimnis der großen Pyramide

Dienstag, 12. April 2016 - 12:00 - 12:45 Uhr ZDF info
Versunkene Metropolen - Tatort Tucumé - Pyramidenstadt in Peru

Dienstag, 12. April 2016 - 15:00 - 15:45 Uhr ZDF info
Blutopfer - Die Götter der Inka und Maya

Dienstag, 12. April 2016 - 15:45 - 16:30 Uhr ZDF info
Versunkene Metropolen - Operation Piramesse - Ramses verschollene Megacity

Dienstag, 12. April 2016 - 15:50 - 16:20 Uhr arte
Magische Gärten - Folge 7, La Roche Guyon

Dienstag, 12. April 2016 - 16:30 - 17:15 Uhr ZDF info
Versunkene Metropolen - Brennpunkt Hattusa - Machtzentrale der Hethiter

Dienstag, 12. April 2016 - 17:15 - 18:00 Uhr ZDF info
Schätze des alten Ägypten - Das Geheimnis der großen Pyramide

Dienstag, 12. April 2016 - 18:00 - 18:45 Uhr ZDF info
Versunkene Metropolen - Tatort Tucumé - Pyramidenstadt in Peru

Dienstag, 12. April 2016 - 21:00 - 21:45 Uhr ZDF info
Die Akte Tutanchamun - Der Tod des Pharao

Dienstag, 12. April 2016 - 21:45 - 22:30 Uhr ZDF info
Die Akte Tutanchamun - Die Schätze des Pharao

Dienstag, 12. April 2016 - 22:30 - 23:15 Uhr ZDF info
ZDF-History - Das Geheimnis der großen Pharaonen

Mittwoch, 13. April 2016

Mittwoch, 13. April 2016 - 00:00 - 00:45 Uhr ZDF info
Schätze des alten Ägypten - Nofretete und die Goldmaske des Tutanchamun

Mittwoch, 13. April 2016 - 01:15 - 01:45 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Contemplative Lady

Mittwoch, 13. April 2016 - 03:45 - 04:30 Uhr ZDF neo
Terra X - Schatzjagd an der Seidenstraße

Mittwoch, 13. April 2016 - 04:30 - 05:15 Uhr ZDF neo
Terra X - Der Super-Wall: Chinas Große Mauer - Das Erwachen des steinernen Drachen

Mittwoch, 13. April 2016 - 05:15 - 05:55 Uhr ZDF neo
Terra X - Der Super-Wall: Chinas Große Mauer Ansturm aus dem Norden

Mittwoch, 13. April 2016 - 06:35 - 07:00 Uhr arte
Xenius - Gletscherarchäologie - Schätze unter dem Eis?

Mittwoch, 13. April 2016 - 07:35 - 07:50 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Das Orchontal, Mongolei - Steine, Stupas, Städte

Mittwoch, 13. April 2016 - 11:15 - 11:30 Uhr SF1
ArchitecTour de Suisse: Deville, Anzevui, Landecy - Ein Porträt des Genfer Architektenkollektivs

Mittwoch, 13. April 2016 - 16:35 - 17:00 Uhr arte
Magische Gärten - Folge 8, Tête d'Or

Mittwoch, 13. April 2016 - 17:00 - 17:15 Uhr alpha
Die Magie der Farben - Folge 2, Die Farbe im Kreis der Farben

Mittwoch, 13. April 2016 - 19:30 - 20:15 Uhr arte
Traumhaus Baumhaus - In der Höhe eine Hütte
In der Auvergne im Wald von La Stèle haben Thomas und Mathieu ihren Traum wahr werden lassen: Sie haben ein ganzes Baumhaus-Dorf angelegt. Die Baumhäuser sind so konzipiert, dass die Bewohner von ihrer Unterkunft in bis zu 13 Metern Höhe keine Sicht auf die anderen Häuser haben.

Mittwoch, 13. April 2016 - 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Kunstraum - Zoro Babel: "Serpente-Lithophonie"
"Ich muss immer wissen, wo etwas herkommt. Es ist wie mit dem Schrott auf dem Schrottplatz. Ich denke mir, das habe ich doch schon irgendwo gesehen oder gehört. Dann muss ich mich vom Schrott befreien, um immer wieder weiter nach dessen Herkunft zu bohren, bis es nicht mehr weiter geht. Und dann geht´s ja doch immer wieder weiter." Zoro Babel
"Das Serpente-Projekt ist entstanden aus dem Gedanken, dass man das Entstehen von Skulptur und Musikinstrument mitkriegt", meint Zoro Babel zu Beginn seiner Arbeit, die anlässlich des Klang-Skulptur-Festivals in Rümlingen, Schweiz, am 22. und 23. August 2009 zur Realisation kam. Steinmetze aus Oberitalien schlagen aus dem Serpente-Stein, einem ganz besonderen Schiefer, mit großem Geschick Steinplatten, die von verschiedenen Musikern anschließend als Schlaginstrument benutzt werden. Im Laufe der Zeit wird die Musik immer virtuoser.

Donnerstag, 14. April 2016

Donnerstag, 14. April 2016 - 01:15 - 01:45 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Deep Woods

Donnerstag, 14. April 2016 - 03:45 - 04:25 Uhr ZDF neo
Akte M - Geheimsache Museum - Naturhistorisches Museum, London

Donnerstag, 14. April 2016 - 04:25 - 05:10 Uhr ZDF neo
Akte M - Geheimsache Museum - National Maritime Museum, London

Donnerstag, 14. April 2016 - 05:30 - 06:00 Uhr SWR
Bring mir die Farben - Erinnerungen an Hans Purrmann

Donnerstag, 14. April 2016 - 06:20 - 07:05 Uhr ZDF neo
Terra X - Deutschlands Städte - Macht und Reichtum

Donnerstag, 14. April 2016 - 07:35 - 07:50 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Yungang-Grotten, China - Wo der Buddhismus chinesisch wurde

Donnerstag, 14. April 2016 - 10:00 - 10:15 Uhr alpha
Kunstraum - Zoro Babel: "Serpente-Lithophonie"

Donnerstag, 14. April 2016 - 15:00 - 15:35 Uhr alpha
Das ist mein Tagwerk - Iris Winkelmeyer
2014
Iris Winkelmeyer ist Konservatorin, mit Leib und Seele. Sie ist die Chefin der Restaurierungsabteilung im Lenbachhaus München. Den Bestand des Museums kennt sie wie ihre Westentasche. Die Sammlung hat sie vor ihrem inneren Auge gespeichert, sagt Iris Winkelmeyer. Bei ihrem morgendlichen Rundgang durch das Museum sucht Iris nach Auffälligkeiten und Beschädigungen, kontrolliert das Raumklima und greift zum Staubwedel, um die Bilder vom Staub zu befreien. Gemeinsam mit einem kleinen Team hält sie den Bestand in Schuss. "Jeder fühlt sich hier für alles verantwortlich", das ist ihr wichtig. Darum krempelt sie auch die Ärmel hoch und taucht ab im verwunschenen Garten des Museums - dort zupft sie verwelkte Blüten, bürstet die Skulpturen ab und fischt Algen aus dem Brunnen. Die Kuratoren beneiden sie manchmal, erzählt Winkelmeyer. Bei ihrer Arbeit darf sie "den Kunstwerken so nah sein, ohne Glasscheibe zwischen mir und dem Objekt". Im Atelier des Museums restauriert sie Zentimeter für Zentimeter ein Bild von Helmuth Macke. Was das Schönste sei an ihrem Beruf - gemeinsam mit den Werken zu altern, sagt Winkelmeyer.

Donnerstag, 14. April 2016 - 15:50 - 16:20 Uhr arte
Magische Gärten - Folge 9, Quinta da Regaleira

Donnerstag, 14. April 2016 - 17:00 - 18:00 Uhr Servus TV
Moderne Wunder - Badezimmer

Freitag, 15. April 2016

Freitag, 15. April 2016 - 02:25 - 02:35 Uhr ZDF kultur
100(0) Meisterwerke - Kasimir Malevich: Ein Engländer in Moskau

Freitag, 15. April 2016 - 02:35 - 02:45 Uhr ZDF kultur
100(0) Meisterwerke - Anselm Kiefer: Innenraum

Freitag, 15. April 2016 - 02:45 - 02:55 Uhr ZDF kultur
100(0) Meisterwerke - Yves Klein: Blauer Akkord(Schwammrelief I)

Freitag, 15. April 2016 - 02:55 - 03:05 Uhr ZDF kultur
100(0) Meisterwerke - Asger Jorn: Im Flügelschlag der Schwäne

Freitag, 15. April 2016 - 03:15 - 04:00 Uhr ZDF neo
Terra X - Ägypten - Geburt des Pharaonenreichs

Freitag, 15. April 2016 - 04:00 - 04:45 Uhr ZDF neo
Terra X - Ägypten - Großmacht am Nil

Freitag, 15. April 2016 - 04:45 - 05:30 Uhr ZDF neo
Terra X - Ägypten - Im Zeichen des Sonnengottes

Freitag, 15. April 2016 - 05:15 - 06:00 Uhr Servus TV
Moderne Wunder - Badezimmer

Freitag, 15. April 2016 - 05:30 - 06:15 Uhr ZDF neo
Terra X - Die Bernsteinstraße - Das magische Siegel

Freitag, 15. April 2016 - 05:45 - 06:30 Uhr Phoenix
Der Knochenjäger - Das verlassene Aymarakind

Freitag, 15. April 2016 - 06:15 - 06:55 Uhr ZDF neo
Terra X - Die Bernsteinstraße - Die dunkle Karawane

Freitag, 15. April 2016 - 06:30 - 07:15 Uhr Phoenix
Der Knochenjäger - Totenkult der Mochica

Freitag, 15. April 2016 - 07:35 - 07:50 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Pingyao, China - Geld und Götter hinter hohen Mauern

Freitag, 15. April 2016 - 10:10 - 11:05 Uhr arte
Die Eremitage - Ein Palast für die Kunst
GB 2014
Das staatliche Eremitage-Museum von Sankt Petersburg beherbergt unzählige Kunstschätze von Weltruhm. Die Geschichte der einzigartigen Kunstsammlung, die 1764 von Katharina der Großen gegründet wurde, ist ein Mikrokosmos der russischen Geschichte. Dramatische Ereignisse sah das Museum im Winterpalast, Krieg und Revolution nahmen dort ihren Lauf. Doch die Kunst hat überlebt, um von alldem berichten zu können. Hinter den Kulissen sind heute statt der Zaren die Kuratoren des Museums tätig. Erstmalig erhielt ein Kamerateam im Jahr 2014 Zutritt zu Sonderausstellungen und Orten, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. Das Museum beherbergt die wertvollsten, ältesten, seltensten und bestgehüteten Kunstwerke Russlands: Gegenstände, die für viel Geld erworben oder auf andere Art beschafft wurden. Objekte, die vor den Unruhen während der Revolution in Sicherheit gebracht werden mussten. Werke, die für immer verloren geglaubt waren und Jahre später wieder auftauchten. Wohl kaum ein anderes Museum ist so eng mit seinen Kunstwerken und seiner Geschichte verbunden. Der Bestand der Eremitage ist von beinahe unfassbarer Vielfalt: Angefangen bei prähistorischen Objekten und zahlreichen russischen Kunstschätzen über die persönliche Edelsteinsammlung von Katharina der Großen bis hin zu Meisterwerken von Michelangelo, Rembrandt oder Matisse. Die Dokumentation eröffnet einen umfassenden Einblick in eine namhafte Institution mit großer kunstgeschichtlicher Bedeutung und beleuchtet dabei auch die faszinierenden Geschichten der Menschen, die diese bedeutende Kultureinrichtung geprägt haben. Für die Russen ist die Eremitage sehr viel mehr als ein Museum. Sie ist Teil der russischen Seele, der russischen Nation.

Freitag, 15. April 2016 - 16:10 - 16:35 Uhr arte
Magische Gärten - Gravetye

Freitag, 15. April 2016 - 16:35 - 17:05 Uhr arte
Magische Gärten - Inverewe

Freitag, 15. April 2016 - 17:00 - 17:15 Uhr alpha
Kunstraum - Zoro Babel: "Serpente-Lithophonie"

Freitag, 15. April 2016 - 18:30 - 19:00 Uhr n-tv
Julian Schnabel - Im Pyjama in den Kunsthimmel
'Was tun Künstler? Sie finden die Wahrheit.' Das glaubt Julian Schnabel. Für die Kunst-Doku spricht n-tv Kunstexperte Wolfram Kons mit Schnabel über Hollywood, Musik und Donald Trump. Außerdem begleitet er den New Yorker im mondänen St. Moritz bei einem Spaziergang im Schnee, bei der Arbeit in seinem alpinen Atelier und zur Ausstellungseröffnung seines Sohnes Vito.

Samstag, 16. April 2016

Samstag, 16. April 2016 - 05:30 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - High Tide

Samstag, 16. April 2016 - 09:15 - 10:00 Uhr ZDF neo
Terra X - Superbauten 2 - Wahnsinn und Visionen

Samstag, 16. April 2016 - 09:20 - 10:18 Uhr Servus TV
Moderne Wunder - Badezimmer

Samstag, 16. April 2016 - 09:30 - 10:00 Uhr n-tv
Julian Schnabel - Im Pyjama in den Kunsthimmel

Samstag, 16. April 2016 - 10:00 - 10:45 Uhr ZDF neo
Terra X - Superbauten 2 - Wettlauf zum Himmel

Samstag, 16. April 2016 - 10:45 - 11:15 Uhr arte
Magische Gärten - Alcázar

Samstag, 16. April 2016 - 11:15 - 11:40 Uhr arte
Magische Gärten - Courances

Samstag, 16. April 2016 - 11:40 - 12:05 Uhr arte
Magische Gärten - Botanischer Garten von Padua

Samstag, 16. April 2016 - 12:05 - 12:35 Uhr arte
Magische Gärten - Gravetye

Samstag, 16. April 2016 - 12:25 - 12:55 Uhr WDR
Quarks & Co - Der verletzliche Riese - Hinter den Kulissen des Kölner Doms

Samstag, 16. April 2016 - 12:35 - 13:00 Uhr arte
Magische Gärten - Marqueses de Fronteira

Samstag, 16. April 2016 - 13:00 - 13:30 Uhr arte
Magische Gärten - Valsanzibio

Samstag, 16. April 2016 - 18:30 - 19:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Blue Winter

Samstag, 16. April 2016 - 19:00 - 19:40 Uhr Servus TV
Fast vergessen - Ernstotto Biehl - Schmucksteinschleifer, Manfred Wallner - Schleifsteinhauer

Samstag, 16. April 2016 - 20:15 - 21:05 Uhr arte
Die Kelten - Europas vergessene Macht 1/3

Samstag, 16. April 2016 - 21:00 - 21:45 Uhr alpha
Traumhäuser - Ein Haus der Hoffnung
Am Anfang war eine utopische Hoffnung. Aus der ein reichlich unrealistischer Plan entstand. Ein langer Kampf gegen gewaltige Widerstände schloss sich an. Und dann geschah ein Wunder: einer kleinen Gruppe von MS-Kranken gelingt es nach vierjährigem Ringen, einen alten Bauernhof in eine neue Heimat zu verwandeln. Entstanden ist: ein "Haus der Hoffnung".

Samstag, 16. April 2016 - 21:05 - 22:00 Uhr arte
Die Kelten - Kampf um Gallien 2/3

Samstag, 16. April 2016 - 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Stil-Epochen, Folge 11 - Jugendstil und Art Deco (Um 1900-1940)

Samstag, 16. April 2016 - 22:00 - 22:55 Uhr arte
Die Kelten - Aufstand der Königin 3/3

Sonntag, 17. April 2016

Sonntag, 17. April 2016 - 00:00 - 00:45 Uhr ZDF info
Deutschlands Supergrabungen, Folge 1

Sonntag, 17. April 2016 - 00:45 - 01:30 Uhr ZDF info
Deutschlands Supergrabungen, Folge 2

Sonntag, 17. April 2016 - 04:05 - 04:30 Uhr arte
Magische Gärten - Tête d'Or

Sonntag, 17. April 2016 - 05:30 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Barn in Snow Oval

Sonntag, 17. April 2016 - 07:30 - 08:00 Uhr n-tv
Julian Schnabel - Im Pyjama in den Kunsthimmel

Sonntag, 17. April 2016 - 08:30 - 08:35 Uhr arte
Kinoköpfe - Was macht eine Maskenbildnerin?
Kindersendung

Sonntag, 17. April 2016 - 08:35 - 08:40 Uhr arte
Kinoköpfe - Was macht ein Regisseur?
Kindersendung

Sonntag, 17. April 2016 - 08:50 - 09:35 Uhr ZDF neo
Terra X - Schatzjagd an der Seidenstraße

Sonntag, 17. April 2016 - 09:05 - 09:15 Uhr 3sat
100(0) Meisterwerke - Francis Picabia: Sehr seltenes Bild auf der Erde

Sonntag, 17. April 2016 - 09:35 - 10:20 Uhr ZDF neo
Terra X - Der Super-Wall: Chinas Große Mauer Das Erwachen des steinernen Drachen

Sonntag, 17. April 2016 - 10:20 - 11:05 Uhr ZDF neo
Terra X - Der Super-Wall: Chinas Große Mauer Ansturm aus dem Norden

Sonntag, 17. April 2016 - 12:15 - 12:45 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Wintertime Discovery

Sonntag, 17. April 2016 - 12:45 - 13:00 Uhr alpha
Kunstraum - Zoro Babel: "Serpente-Lithophonie"

Sonntag, 17. April 2016 - 15:30 - 16:15 Uhr ZDF neo
Terra X - Tatort Peru Im Bann der Nasca-Linien

Sonntag, 17. April 2016 - 16:15 - 17:00 Uhr ZDF neo
Terra X - Troja ist überall - Der Siegeszug der Archäologie - Rivalen im Maya-Reich

Sonntag, 17. April 2016 - 17:00 - 17:45 Uhr ZDF neo
Terra X - Paititi - Das letzte Geheimnis der Inkas

Sonntag, 17. April 2016 - 17:45 - 18:30 Uhr ZDF neo
Terra X - Der geheime Azteken-Code

Sonntag, 17. April 2016 - 18:30 - 19:00 Uhr 3sat
Museums-Check mit Markus Brock - Museum Ludwig in Köln
Zwischen Kölner Dom und Rhein thront das renommierte Museum Ludwig. Es ist die Adresse für moderne Kunst. Markus Brock besucht das Museum zusammen mit Wolfgang Niedecken. Seit Februar 2015 hat das Museum Ludwig einen neuen Direktor: Yilmaz Dziewior. Er will mit dem "ART LAB" vor allem junge Besucher für das Museum begeistern. Unter dem Motto "Express yourself!" können Kinder und Familien darin interaktiv experimentieren. Auch mit der aktuellen Ausstellung "Alibis" will das Museum viele Besucher anlocken. Es ist die erste große Retrospektive nach dem Tod des bedeutenden Gegenwartskünstlers Sigmar Polke (1941 - 2010) und präsentiert mit 250 Werken dessen gesamtes künstlerisches Spektrum. Malerei, Zeichnungen, Grafik, Skulpturen, Fotografien und Filme weisen ihn als den vielleicht experimentierfreudigsten deutschen Künstler der Nachkriegszeit aus. Das Museum Ludwig versammelt noch zahlreiche weitere Kunst-Ikonen - von Salvador Dalí, Pablo Picasso, Martin Kippenberger über Andy Warhol bis zu Roy Lichtenstein. Das Museum beherbergt die größte Pop-Art-Sammlung außerhalb Amerikas und eine der europaweit bedeutendsten Sammlungen von Fotografien des 19. und 20. Jahrhunderts mit Schlüsselwerken von August Sander und Man Ray. Seine Gründung 1976 und den Großteil seiner Schätze verdankt das Museum dem Ehepaar Peter und Irene Ludwig. Die Kunsthistoriker und Schokoladenfabrikanten schenkten der Stadt Köln damals 350 Werke moderner Kunst und später weitere rund 800 Werke ihrer Picasso-Sammlung. Damit begründete das Sammlerehepaar Ludwig überhaupt erst Kölns Ruf als Topadresse in der Kunstwelt.

Sonntag, 17. April 2016 - 19:30 - 20:15 Uhr ZDF
Terra X - Die Kelten 1. Europas vergessene Macht

Sonntag, 17. April 2016 - 20:15 - 21:00 Uhr SWR
Steinzeit - Das Experiment - Leben wir vor 5000 Jahren, Folge 3 - Auf Ötzis Spuren

Sonntag, 17. April 2016 - 21:00 - 21:45 Uhr SWR
Steinzeit - Das Experiment - Leben wie vor 5000 Jahren, Folge 4 - Die Heimkehr

Montag, 18. April 2016

Montag, 18. April 2016 - 02:05 - 02:50 Uhr ZDF
Terra X - Die Kelten 1. Europas vergessene Macht

Montag, 18. April 2016 - 03:45 - 04:30 Uhr Phoenix
Der Knochenjäger - Das Rätsel des Skeletts

Montag, 18. April 2016 - 04:30 - 05:15 Uhr Phoenix
Der Knochenjäger - Wissenschaft des Todes

Montag, 18. April 2016 - 04:30 - 05:15 Uhr SWR
Steinzeit - Das Experiment - Leben wie vor 5000 Jahren, Folge 3 - Auf Ötzis Spuren

Montag, 18. April 2016 - 05:15 - 06:00 Uhr SWR
Steinzeit - Das Experiment - Leben wie vor 5000 Jahren, Folge 4 - Die Heimkehr

Montag, 18. April 2016 - 05:30 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - That Time of Year

Montag, 18. April 2016 - 06:15 - 06:45 Uhr arte
Magische Gärten - Alcázar

Montag, 18. April 2016 - 16:45 - 17:10 Uhr arte
Magische Gärten - María Luisa

Montag, 18. April 2016 - 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Die Magie der Farben - Folge 3, Geheimnis des Himmels. Wertvoller als Gold - Blau
So allgegenwärtig bunt ist die Welt, dass die Frage nach dem, was "Farbe" eigentlich ist, entweder banal erscheinen oder philosophische Erörterungen provozieren könnte.

Dienstag, 19. April 2016

Dienstag, 19. April 2016 - 01:00 - 01:30 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Waterfall Wonder

Dienstag, 19. April 2016 - 01:15 - 02:00 Uhr ZDF info
Die Akte Tutanchamun - Der Tod des Pharao

Dienstag, 19. April 2016 - 02:00 - 02:45 Uhr ZDF info
Die Akte Tutanchamun - Die Schätze des Pharao

Dienstag, 19. April 2016 - 02:35 - 03:20 Uhr ZDF neo
Terra X - Tatort Peru Im Bann der Nasca-Linien

Dienstag, 19. April 2016 - 03:20 - 04:05 Uhr ZDF neo
Terra X - Troja ist überall - Der Siegeszug der Archäologie - Rivalen im Maya-Reich

Dienstag, 19. April 2016 - 03:30 - 04:15 ZDF info
Schätze des alten Ägypten - Nofretete und die Goldmaske des Tutanchamun

Dienstag, 19. April 2016 - 04:05 - 04:50 Uhr ZDF neo
Terra X - Paititi - Das letzte Geheimnis der Inkas

Dienstag, 19. April 2016 - 04:15 - 04:45 Uhr ZDF info
ZDF-History - Das Geheimnis der großen Pharaonen

Dienstag, 19. April 2016 - 04:50 - 05:35 Uhr ZDF neo
Terra X - Der geheime Azteken-Code

Dienstag, 19. April 2016 - 04:30 - 05:15 Uhr SWR
Steinzeit - Das Experiment - Leben wie vor 5000 Jahren, Folge 3 - Auf Ötzis Spuren

Dienstag, 19. April 2016 - 05:15 - 06:00 Uhr SWR
Steinzeit - Das Experiment - Leben wie vor 5000 Jahren, Folge 4 - Die Heimkehr

Dienstag, 19. April 2016 - 05:15 - 06:00 Uhr Phoenix
Code der Götter - Botschaften aus der Eiszeit
2008
Eiszeitliche Felsmalereien, die bis zu 30.000 Jahre alt sind - als 1879 solche Bilder im nordspanischen Altamira in einer Höhle entdeckt wurden, hielten Zeitgenossen die Bilder zunächst für eine Fälschung. Doch in den folgenden Jahrzehnten wurden in Spanien und Südfrankreich immer mehr farbig ausgestaltete Grotten gefunden - wie La Garma, Lascaux, Chauvet. Der Film begleitet renommierte Forscher in die Unterwelt der Höhlen und zeigt in spektakulären Bildern, wie die Wissenschaftler mit moderner Technik versuchen, das kostbare Erbe für kommende Generationen zu bewahren.

Dienstag, 19. April 2016 - 05:35 - 06:25 Uhr ZDF neo
Terra X - Schliemanns Erben - Die versunkene Stadt der Wolkenmenschen

Dienstag, 19. April 2016 - 06:10 - 06:40 Uhr arte
Magische Gärten - Courances

Dienstag, 19. April 2016 - 10:00 - 10:15 Uhr alpha
Die Magie der Farben - Folge 3, Geheimnis des Himmels. Wertvoller als Gold - Blau

Dienstag, 19. April 2016 - 12:00 - 12:45 Uhr ZDF info
Deutschlands Supergrabungen, Folge 1

Dienstag, 19. April 2016 - 12:45 - 13:30 Uhr ZDF info
Deutschlands Supergrabungen, Folge 2

Dienstag, 19. April 2016 - 12:50 - 13:20 Uhr arte
Magische Gärten - Alcázar

Dienstag, 19. April 2016 - 15:00 - 15:45 Uhr ZDF info
ZDF-History - Das Geheimnis der großen Pharaonen

Dienstag, 19. April 2016 - 15:45 - 16:30 ZDF info
Schätze des alten Ägypten - Nofretete und die Goldmaske des Tutanchamun

Dienstag, 19. April 2016 - 15:50 - 16:15 Uhr arte
Magische Gärten - Freÿr

Dienstag, 19. April 2016 - 17:15 - 18:00 Uhr ZDF info
Die Akte Tutanchamun - Der Tod des Pharao

Dienstag, 19. April 2016 - 18:00 - 18:45 Uhr ZDF info
Die Akte Tutanchamun - Die Schätze des Pharao

Dienstag, 19. April 2016 - 23:45 - 01:40 Uhr Servus TV
Van Gogh Legacy
Spielfilm, 2013, NL, Regie Pim van Hoeve
Die schwierige Beziehung von Vincent Van Gogh zu seinem Bruder Theo führt zunehmend zur Isolation des Maler-Genies bis hin zum tragischen Niedergang des Ausnahmekünstlers. Dem Niederländer Pim van Hoeve gelingt es in "Van Gogh Legacy" mit stimmigen, atmosphärisch dichten Bildern authentische Einblicke in Wesen und Werk des großen Künstlers zu liefern. Bemerkenswert auch die hervorragenden Darstellerleistungen von Barry Atsma, Jeroen Krabbé, Anne Prakke und Betty Schuurman.

Mittwoch, 20. April 2016

Mittwoch, 20. April 2016 - 00:30 - 01:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Mighty Mountain Lake

Mittwoch, 20. April 2016 - 03:05 - 04:45 Uhr Servus TV
Van Gogh Legacy
Spielfilm, 2013, NL, Regie Pim van Hoeve

Mittwoch, 20. April 2016 - 06:05 - 06:35 Uhr arte
Magische Gärten - Botanischer Garten von Padua

Mittwoch, 20. April 2016 - 07:45 - 08:30 Uhr arte
Traumhaus Baumhaus - In der Höhe eine Hütte

Mittwoch, 20. April 2016 - 11:15 - 11:30 Uhr SF1
ArchitecTour de Suisse: Mario Botta - Das Centre Dürrenmatt des Tessiner Stararchitekten

Mittwoch, 20. April 2016 - 15:50 - 16:20 Uhr arte
Magische Gärten - Der Botanische Garten von Edinburgh

Mittwoch, 20. April 2016 - 17:00 - 17:15 Uhr alpha
Die Magie der Farben - Folge 3, Geheimnis des Himmels. Wertvoller als Gold - Blau

Mittwoch, 20. April 2016 - 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Kunstraum - Peter Becker: "VJ autopilot"
Peter Becker ist Videokünstler der ersten Stunde. Wie viele Kollegen hat er bereits in der 80er Jahren begonnen, sich mit den Möglichkeiten der elektronischen Kunst zu beschäftigen und die Medienkunst auch entsprechend zu vermitteln. Für Peter Becker ist die Arbeit mit Video keine künstlerische Tätigkeit im klassischen Sinne. Bereits als Maler hat er sich immer für diejenigen Motive interessiert, die jenseits der akademischen Ästhetik liegen, für die sogenannten B-Pictures. Das Filmen, Verfremden und Vervielfältigen von Bildern sowie die Präsentation der so entstandenen neuen Videos im Club werden gezeigt und von Peter Becker kommentiert.

Donnerstag, 21. April 2016

Donnerstag, 21. April 2016 - 01:15 - 01:45 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Wooded Stream Oval

Donnerstag, 21. April 2016 - 05:55 - 06:25 Uhr arte
Magische Gärten - Gravetye

Donnerstag, 21. April 2016 - 07:35 - 07:50 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Die Osterinsel, Chile - Geheimnisvolle Giganten

Donnerstag, 21. April 2016 - 08:55 - 09:20 Uhr arte
Magische Gärten - Valsanzibio

Donnerstag, 21. April 2016 - 09:20 - 09:50 Uhr arte
Magische Gärten - La Roche Guyon

Donnerstag, 21. April 2016 - 09:50 - 10:15 Uhr arte
Magische Gärten - Tête d'Or

Donnerstag, 21. April 2016 - 10:15 - 10:40 Uhr arte
Magische Gärten - Quinta da Regaleira

Donnerstag, 21. April 2016 - 10:00 - 10:15 Uhr alpha
Kunstraum - Peter Becker: "VJ autopilot"

Donnerstag, 21. April 2016 - 10:40 - 11:30 Uhr arte
Magische Gärten - Inverewe

Donnerstag, 21. April 2016 - 15:50 - 16:15 Uhr arte
Magische Gärten - Ephrussi & Serre de la Madone

Freitag, 22. April 2016

Freitag, 22. April 2016 - 03:45 - 04:25 Uhr Phoenix
Und der Mensch schuf... - New York
2004
New York: Wie hat sich der kleine, ursprünglich „New Amsterdam“ genannte holländische Hafen entwickelt? Welche umwälzenden Bautechniken wurden auf der Insel Manhattan angewandt? Wie durchbohrten die Ingenieure den Felsen des Stadtzentrums, um einen künstlichen Naturpark anzulegen? Auf welche wundersame Weise kam es zu den berühmten Wolkenkratzern? Das sind nur einige der Themen, die den Mythos New York einmal anders zeigen.

Freitag, 22. April 2016 - 04:55 - 05:40 Uhr ZDF neo
Terra X - Der Limes - Grenzwall gegen die Barbaren

Freitag, 22. April 2016 - 05:40 - 06:20 Uhr ZDF neo
Terra X - Der Limes - Gefahr an Roms Grenze

Freitag, 22. April 2016 - 05:45 - 06:10 Uhr arte
Magische Gärten - Marqueses de Fronteira

Freitag, 22. April 2016 - 06:10 - 06:35 Uhr arte
Magische Gärten - María Luisa

Freitag, 22. April 2016 - 06:20 - 07:05 Uhr ZDF neo
Terra X - Superbauten 2 - Wahnsinn und Visionen

Freitag, 22. April 2016 - 06:35 - 07:05 Uhr arte
Xenius - Grün, Rot, Blau - Wie Farben die Welt erobern

Freitag, 22. April 2016 - 06:45 - 07:30 Uhr Phoenix
Und der Mensch schuf... - London
2004
In einer Zeitreise zu den bedeutenden Bauwerken der verschiedenen Epochen – von den ersten Stadtmauern der römischen Gründung Londinium bis hin zu Tony Blairs Millennium Bridge – wird Londons Aufstieg zur Weltstadt nachgezeichnet.

Freitag, 22. April 2016 - 15:50 - 16:15 Uhr arte
Magische Gärten - Rayol

Freitag, 22. April 2016 - 17:00 - 17:15 Uhr alpha
Kunstraum - Peter Becker: "VJ autopilot"

Freitag, 22. April 2016 - 20:15 - 21:00 Uhr Phoenix
Die Maya-Route 1/3 - Mexico

Freitag, 22. April 2016 - 21:00 - 21:45 Uhr Phoenix
Die Maya-Route 2/3 - Guatemala

Freitag, 22. April 2016 - 21:45 - 22:30 Uhr Phoenix
Die Maya-Route 3/3 - Belize

Freitag, 22. April 2016 - 22:30 - 23:15 Uhr ZDF info
Kathedralen - Superbauten des Mittelalters
Aus 50 Millionen Kilo Stein gemeißelt, stehen einige der meisterhaften gotischen Kathedralen nun vor dem Kollaps. Um sie zu retten, macht sich ein Team aus Fachleuten auf die Spurensuche. Ingenieure, Architekten, Kunsthistoriker und Informatiker forschen nach den architektonischen Geheimnissen, die die Erbauer der Kathedralen nutzten, um hohe Türme und gläserne Wände zu errichten.

Samstag, 23. April 2016

Samstag, 23. April 2016 - 05:30 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Golden Mist Oval

Samstag, 23. April 2016 - 05:30 - 05:45 Uhr Phoenix
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Maritime Greenwich - Das Herz der Seefahrt - Großbritannien

Samstag, 23. April 2016 - 07:15 - 08:00 Uhr Phoenix
Die Maya-Route 1/3 - Mexico

Samstag, 23. April 2016 - 08:00 - 08:45 Uhr Phoenix
Die Maya-Route 2/3 - Guatemala

Samstag, 23. April 2016 - 08:45 - 09:30 Uhr Phoenix
Die Maya-Route 3/3 - Belize

Samstag, 23. April 2016 - 08:55 - 09:00 Uhr alpha
Ich mach's! - Maler/-in und Lackierer/-in - Kirchenmalerei und Denkmalpflege

Samstag, 23. April 2016 - 10:10 - 10:30 Uhr 3sat
Hellbrunn - Lustschloss, Wasserspiele, Wundergarten

Samstag, 23. April 2016 - 10:30 - 11:00 Uhr 3sat
Barocke Macht, barocke Pracht - Das neue Salzburger Domquartier
Mit dem Domquartier, das 2014 eröffnet wurde, hat die Barockstadt Salzburg eine neue kulturtouristische Attraktion gewonnen, mit der sie in die europäische Museumsliga aufsteigen will. Der Rundgang war 200 Jahre lang verschlossen, nun ist er erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich. 116 Türen wurden geöffnet, fünf Museen haben sich zu einer gemeinsamen Inszenierung zusammengeschlossen. Erstmals sind in den neuen Museumsräumen im Wallistrakt die kostbaren Kunstschätze der Erzabtei St. Peter zu sehen. Der 1,3 Kilometer lange Rundgang führt bis zur Franziskanerkirche, auf einer Fläche von 15.000 Quadratmetern werden insgesamt rund 2.000 Kunstwerke präsentiert. Durch neu geschaffene Übergänge und die Öffnung von bisher nicht zugänglichen Räumen gibt es neue Einblicke in die barocke Macht und Pracht der Erzbischöfe und ungewohnte Ausblicke auf die Gebäude und Plätze der Salzburger Altstadt.

Samstag, 23. April 2016 - 17:15 - 18:00 Uhr ZDF info
Berlin Berlin - Der Untergrund

Samstag, 23. April 2016 - 17:15 - 18:00 Uhr Phoenix
Die Maya-Route 1/3 - Mexico

Samstag, 23. April 2016 - 18:00 - 18:45 Uhr Phoenix
Die Maya-Route 2/3 - Guatemala

Samstag, 23. April 2016 - 18:00 - 18:45 Uhr ZDF info
Deutschlands Supergrabungen, Folge 1

Samstag, 23. April 2016 - 18:30 - 19:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Desert Glow

Samstag, 23. April 2016 - 18:45 - 19:30 Uhr Phoenix
Die Maya-Route 3/3 - Belize

Samstag, 23. April 2016 - 18:45 - 19:30 Uhr ZDF info
Deutschlands Supergrabungen, Folge 2

Samstag, 23. April 2016 - 19:00 - 19:40 Uhr Servus TV
Fast vergessen - Der Wasserradbauer

Samstag, 23. April 2016 - 21:00 - 21:45 Uhr alpha
Bayern und Italien 1/2 - Der Drang nach Süden
Auf einer Tour d`horizon durch die gemeinsame Vergangenheit werden bayerische Spuren in Italien und italienischen Spuren in Bayern präsentiert.
(zweiter Teil am 30.4.)

Samstag, 23. April 2016 - 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Stil-Epochen, Folge 12 - Die Klassische Moderne (1900-1937)

Samstag, 23. April 2016 - 22:00 - 23:10 Uhr 3sat
Erotik unter Verschluss
2008
Die Dokumentation stellt Kunstsammlungen mit erotischen Werken vor. Was heute das Internet für die sexuelle Befriedigung leistet, waren anno dazumal geheime Zeichnungen, Bücher und Skulpturen. In einer Welt, die von christlicher Moral tief durchdrungen war, mussten viele menschliche Bedürfnisse im Verborgenen bedient werden. Auch heute ist manche erotische Akte von damals noch immer unter Verschluss. Der Pariser Louvre beispielsweise, der eine beachtliche erotische Sammlung sein Eigen nennt, darunter auch Werke aus dem Besitz des Marquis de Sade, gewährt zu vielen dieser Stücke nach wie vor keinen Zugang. Manche andere dieser "geheimen Museen" haben sich nach und nach der Öffentlichkeit geöffnet. Regisseur Peter Woditsch hat diesen Sammlungen nachgespürt mit der Dokumentation "Erotik unter Verschluss". Eine seiner Reisen führte ihn pikanterweise mitten in den Vatikan, wo eines der größten geheimen erotischen Museen liegt. Denn damit die Zensur sagen konnte, welches Werk auf den Index kam, musste sie sie lesen und archivieren.

Sonntag, 24. April 2016

Sonntag, 24. April 2016 - 03:00 - 03:45 Uhr ZDF info
Deutschlands Supergrabungen, Folge 1

Sonntag, 24. April 2016 - 03:45 - 04:15 Uhr ZDF info
Deutschlands Supergrabungen, Folge 2

Sonntag, 24. April 2016 - 05:30 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - The Old Home Place

Sonntag, 24. April 2016 - 06:45 - 07:00 Uhr NDR
Schätze der Welt - Goa, Indien - Kathedralen im Dschungel

Sonntag, 24. April 2016 - 08:30 - 08:35 Uhr arte
Kinoköpfe - Was macht ein Cutter?
Kindersendung

Sonntag, 24. April 2016 - 08:35 - 08:40 Uhr arte
Kinoköpfe - Was macht ein Tonmischer?
Kindersendung

Sonntag, 24. April 2016 - 08:50 - 09:30 Uhr ZDF neo
Terra X - Tatort Peru - Im Bann der Nasca-Linien

Sonntag, 24. April 2016 - 09:15 - 09:45 Uhr SWR
Frieder Burda - Ein Leben für die Kunst

Sonntag, 24. April 2016 - 09:30 - 10:15 Uhr ZDF neo
Terra X - Troja ist überall - Der Siegeszug der Archäologie - Rivalen im Maya-Reich

Sonntag, 24. April 2016 - 10:15 - 11:00 Uhr ZDF neo
Terra X - Paititi - Das letzte Geheimnis der Inkas

Sonntag, 24. April 2016 - 11:00 - 11:45 Uhr ZDF neo
Terra X - Der geheime Azteken-Code

Sonntag, 24. April 2016 - 12:15 - 12:45 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Mountain Mirage

Sonntag, 24. April 2016 - 12:45 - 13:00 Uhr alpha
Kunstraum - Peter Becker: "VJ autopilot"

Sonntag, 24. April 2016 - 22:30 - 23:15 Uhr alpha
Deutschland, deine Künstler: Markus Lüpertz
2012, Zum 75. Geburtstag von Markus Lüpertz
"Der Künstler ist das Beste, Schönste und Großartigste, was die Gesellschaft hat", sagt Markus Lüpertz, der sich selbst gerne auch als "Genie" bezeichnet. Sein opulenter Lebensstil, seine egozentrische Sprache und sein selbstbewusstes Auftreten machen ihn zum "Malerfürsten" par excellence. Rastlos pendelt der Maler und Bildhauer, Lehrmeister und Freigeist zwischen seinen beiden Ateliers in Düsseldorf und Berlin-Teltow, dem Familienwohnsitz seiner Frau und den drei jüngsten Kindern in Karlsruhe und der Toskana. Sein Alter merkt man dem über 70-Jährigen kaum an; mit täglichem Boxen hält er sich fit und arbeitet jeden Tag an mehreren Kunstwerken gleichzeitig.
Lüpertz' Werke polarisieren, besonders im öffentliche Raum: In Bamberg wurde eine Skulptur umgestürzt, Augsburg verhinderte seine "Aphrodite" durch ein Bürgervotum, der Künstler habe eine "Affront-Dite" geliefert, Lüpertz' schaumgeborene Göttin sei nicht Kunst, sondern hässlich. In Salzburg wurde sein "Mozart" geteert und gefedert, "Mozarts Leichtigkeit und diese Oberschenkel, das passt doch nicht zusammen", hieß es. Unbeirrt von derartigen Anfeindungen arbeitet der Künstler weiter: in einer Düsseldorfer Kunstgießerei, wo er mit Schweißgerät und Pinsel eine riesige Bronze-Skulptur als Auftragsarbeit gestaltet, eine neue Aphrodite.
Lüpertz spricht von einem Dilemma, wenn es um seine Arbeiten auf dem Kunstmarkt geht. Warum er nicht so teuer bewertet werde wie ein Gerhard Richter liege daran, dass er sich nicht rar genug mache, von der Hand in den Mund lebe. Seine große Familie müsse er ernähren und Bilder auch günstiger verkaufen, wenn er wieder Geld brauche. Ganz zu schweigen von den Kunstkritikerinnen und Kuratorinnen, die ihn nicht möchten, weil sie ihn für einen Macho hielten.
Markus Lüpertz wird 1941 im nordböhmischen Reichenberg, heute Liberec, in Tschechien, geboren. Seine Eltern fliehen mit ihm 1948 nach Rheydt/Mönchengladbach. Seit er denken kann, will Lüpertz Künstler werden. An der Werkkunstschule Krefeld angenommen, muss Lüpertz für sich selber sorgen, arbeitet im Bergbau unter Tage und bei der Fremdenlegion.Nach nur einem Semester endet der Akademiebesuch in Düsseldorf 1961 als "riesiges Fiasko": Ein Professor hätte "beinahe gekotzt", weil Lüpertz Cowboys am Lagerfeuer malte. Seine Ausstellung "Dithyrambische Malerei" erregt 1964 Aufsehen, sein Werk wird als neoexpressionistisch, ausdrucksstark, jung und wild bezeichnet.
1986 folgt sein persönlicher Triumph: Lüpertz kehrt an die Kunstakademie Düsseldorf als anerkannter Künstler und Professor zurück, wird Rektor. Einst den "Neuen Wilden" zugeordnet, gilt Lüpertz heute als einer der wichtigsten Vertreter des Neoexpressionismus.
Im Film kommen einige von Lüpertz' langjährigen Weggefährten und Freunden zu Wort - sein Galerist Michael Werner, der deutsche Maler wie Polke und Baselitz in Köln und New York vertritt; der Dichter Durs Grünbein und Otto Schily.

Sonntag, 24. April 2016 - 23:15 - 23:45 Uhr alpha
Frieder Burda - Ein Leben für die Kunst

Montag, 25. April 2016

Montag, 25. April 2016 - 04:00 - 04:30 Uhr Phoenix
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Paestum, Velia und die Küste von Amalfi - Italien

Montag, 25. April 2016 - 04:30 - 05:15 Uhr Phoenix
Hatschepsut - Die Frau auf dem Pharaonenthron

Montag, 25. April 2016 - 05:15 - 06:00 Uhr Phoenix
Ramses - Superstar vom Nil

Montag, 25. April 2016 - 05:30 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Soothing Vista

Montag, 25. April 2016 - 15:50 - 16:20 Uhr arte
Magische Gärten - Villa d'Este

Montag, 25. April 2016 - 16:20 - 17:10 Uhr arte
Die Eremitage - Ein Palast für die Kunst

Montag, 25. April 2016 - 18:00 - 18:15 Uhr alpha
Ich mach's! - Schilder- und Lichtreklamehersteller/-in

Montag, 25. April 2016 - 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Die Magie der Farben - Folge 4, Erde, Läuse und Schnecken. Von Würde bis Ekstase - Rot
Die 6-teilige Reihe "Die Magie der Farben" begibt sich auf eine Spurensuche durch die Geschichte der Farbenherstellung und -anwendung, zeigt ihre symbolischen Bedeutungen, erklärt Sprachwendungen und präsentiert sowohl wissenschaftliche als auch künstlerische Standpunkte. Es geht um Farbtheorien, praktische Erläuterungen zu Primär-, Sekundär- und Komplementärfarben, vor allem aber um die Geschichte und die zum Teil kuriosen Episoden der Anwendung von Pigmenten zum Färben und zum Malen. Besonders die historische Bedeutung und die praktische Herstellung der Farben Blau, Rot, Grün und Gelb wird illustriert mit zahlreichen Beispielen aus dem europäischen Kulturkreis, von der Antike bis zur Gegenwart.

Montag, 25. April 2016 - 23:20 - 23:25 Uhr WDR
West ART Meisterwerke - "Kinder filmen" von Isa Genzken, Museum Ludwig Köln

Dienstag, 26. April 2016

Dienstag, 26. April 2016 - 00:30 - 01:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Stormy Seas

Dienstag, 26. April 2016 - 07:30 - 07:45 Uhr alpha
Ich mach's! - Schilder- und Lichtreklamehersteller/-in

Dienstag, 26. April 2016 - 10:00 - 10:15 Uhr alpha
Die Magie der Farben - Folge 4, Erde, Läuse und Schnecken. Von Würde bis Ekstase - Rot

Dienstag, 26. April 2016 - 11:55 - 12:25 Uhr arte
Magische Gärten - María Luisa

Dienstag, 26. April 2016 - 12:25 - 12:50 Uhr arte
Magische Gärten - Freÿr

Dienstag, 26. April 2016 - 12:50 - 13:20 Uhr arte
Magische Gärten - Der Botanische Garten von Edinburgh

Dienstag, 26. April 2016 - 16:45 - 17:10 Uhr arte
Magische Gärten - Het Loo

Mittwoch, 27. April 2016

Mittwoch, 27. April 2016 - 00:30 - 01:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Country Time

Mittwoch, 27. April 2016 - 07:35 - 07:50 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Alhambra, Spanien - Residenz der Mauren

Mittwoch, 27. April 2016 - 11:15 - 11:30 Uhr SF1
ArchitecTour de Suisse: Devanthéry + Lamunière - Ein Porträt des Lausanner Architekturbüros

Mittwoch, 27. April 2016 - 13:50 - 14:50 Uhr 3sat
Fabergé - Magie aus Gold und Edelsteinen

Mittwoch, 27. April 2016 - 15:50 - 16:20 Uhr arte
Magische Gärten - Vallée aux Loups

Mittwoch, 27. April 2016 - 17:00 - 17:15 Uhr alpha
Die Magie der Farben - Folge 4, Erde, Läuse und Schnecken. Von Würde bis Ekstase - Rot

Mittwoch, 27. April 2016 - 18:00 - 18:45 Uhr ZDF info
ZDF-History - Deutschland - Deine Werbung

Mittwoch, 27. April 2016 - 20:15 - 21:00 Uhr Phoenix
Die Geisterarmee - Chinas Terrakotta-Krieger
2013

Mittwoch, 27. April 2016 - 21:00 - 21:45 Uhr Phoenix
Das Geheimnis der chinesischen Mauer
ZDF/2016

Mittwoch, 27. April 2016 - 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Kunstraum - Max Kaminski: "Rue Paradis"
Rue Paradis nennt Max Kaminski eine ganze Serie von großen Ölbildern, die auf einen zufälligen Fund in der Rue Paradis in Marseille zurückgehen. In besagter Straße findet er ein Schaufenster, in dem scheinbar bedeutungslose Requisiten ausgestellt sind. Max Kaminski zeigt uns, wie er diesen Objekten mit Hilfe seiner überragenden Malkunst Leben einhaucht. Im Werk von Max Kaminski stellt sich die Frage nach der menschlichen Existenz, nach dem Geheimnis von Leben und Tod. "Kaminski malt Körper zwischen dem Zustand des Lebens und des Todes und erzeugt damit eine Spannung, die nicht aus dem Vergehen des Lebens oder dem Hereinbrechen eines tragischen Ereignisses rührt, sondern aus dem Verschwinden an sich." (Fabrice Hergott)

Donnerstag, 28. April 2016

Donnerstag, 28. April 2016 - 00:30 - 01:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - A Mild Winter's Day

Donnerstag, 28. April 2016 - 00:45 - 01:30 Uhr Phoenix
Die Geisterarmee - Chinas Terrakotta-Krieger

Donnerstag, 28. April 2016 - 01:30 - 02:15 Uhr Phoenix
Das Geheimnis der chinesischen Mauer

Donnerstag, 28. April 2016 - 04:50 - 05:50 Uhr 3sat
Fabergé - Magie aus Gold und Edelsteinen

Donnerstag, 28. April 2016 - 07:15 - 08:00 Uhr Phoenix
Die Geisterarmee - Chinas Terrakotta-Krieger

Donnerstag, 28. April 2016 - 07:35 - 07:50 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Córdoba, Spanien - Von der Moschee zur Kathedrale

Donnerstag, 28. April 2016 - 08:00 - 08:45 Uhr Phoenix
Das Geheimnis der chinesischen Mauer

Donnerstag, 28. April 2016 - 10:45 - 11:30 Uhr arte
Traumhaus Baumhaus - In der Höhe eine Hütte

Donnerstag, 28. April 2016 - 15:45 - 16:10 Uhr arte
Magische Gärten - Muskau

Donnerstag, 28. April 2016 - 18:30 - 19:15 Uhr Phoenix
Die Geisterarmee - Chinas Terrakotta-Krieger

Donnerstag, 28. April 2016 - 19:15 - 20:00 Uhr Phoenix
Das Geheimnis der chinesischen Mauer

Freitag, 29. April 2016

Freitag, 29. April 2016 - 02:00 - 02:45 Uhr ZDF info
Kathedralen - Superbauten des Mittelalters

Freitag, 29. April 2016 - 03:50 - 04:35 Uhr ZDF neo
Terra X - Verlorene Welten - Zerstörtes Kulturerbe im Orient

Freitag, 29. April 2016 - 05:05 - 05:45 Uhr Phoenix
Stumme Zeugen - Alexandrias versunkene Schätze

Freitag, 29. April 2016 - 05:20 - 06:00 Uhr ZDF neo
Terra X - Schliemanns Erben - Der schwarze Schrein von Goa

Freitag, 29. April 2016 - 05:45 - 06:30 Uhr Phoenix
Gestürzte Giganten - Weltwunder der Antike

Freitag, 29. April 2016 - 06:30 - 07:15 Uhr Phoenix
Das achte Weltwunder - Die Chinesische Mauer

Freitag, 29. April 2016 - 07:35 - 07:50 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Teruel, Spanien - Maurische Architektur

Freitag, 29. April 2016 - 14:45 - 15:30 Uhr ZDF info
Kathedralen - Superbauten des Mittelalters

Freitag, 29. April 2016 - 15:50 - 16:20 Uhr arte
Magische Gärten - Bois des Moutiers

Freitag, 29. April 2016 - 17:00 - 17:15 Uhr alpha
Kunstraum - Max Kaminski: "Rue Paradis"

Freitag, 29. April 2016 - 21:00 - 21:45 Uhr SWR
Handwerkskunst! - Wie man ein Fass baut

Samstag, 30. April 2016

Samstag, 30. April 2016 - 00:30 - 01:00 Uhr alpha
Jugendbilder aus sechs Jahrzehnten - Die 1960er

Samstag, 30. April 2016 - 01:00 - 01:30 Uhr alpha
Jugendbilder aus sechs Jahrzehnten - Die 1970er

Samstag, 30. April 2016 - 01:30 - 02:00 Uhr alpha
Jugendbilder aus sechs Jahrzehnten - Die 1980er

Samstag, 30. April 2016 - 02:00 - 02:25 Uhr alpha
Jugendbilder aus sechs Jahrzehnten - Die 1990er

Samstag, 30. April 2016 - 02:25 - 02:55 Uhr alpha
Jugendbilder aus sechs Jahrzehnten - Die 2000er

Samstag, 30. April 2016 - 02:55 - 03:25 Uhr alpha
Jugendbilder aus sechs Jahrzehnten - Die 2010er

Samstag, 30. April 2016 - 04:15 - 05:00 Uhr SWR
Handwerkskunst! - Wie man ein Fass baut

Samstag, 30. April 2016 - 05:30 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Spectacular Waterfall

Samstag, 30. April 2016 - 07:00 - 07:15 Uhr SWR
Meilensteine der Naturwissenschaft und Technik - Leonardo da Vinci und die Anatomie

Samstag, 30. April 2016 - 10:00 - 10:45 Uhr Eins festival
New York Graffiti - Kunst der grellen Zeichen

Samstag, 30. April 2016 - 18:45 - 19:15 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Lone Mountain

Samstag, 30. April 2016 - 20:15 - 22:05 Uhr Servus TV
Das Mädchen mit dem Perlenohrring
Girl with a Pearl Earring, Spielfilm, 2003, Regie Peter Webber
Jan Vermeer hat tatsächlich ein Gemälde mit dem Titel "Das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge" angefertigt, doch niemand konnte bis jetzt herausfinden, wen genau der holländische Maler dabei porträtiert hat. Die Schriftstellerin Tracy Chevalier ließ sich von dem Abbild der mysteriösen jungen Frau zu einem Erfolgsroman inspirieren, und dieser wiederum diente als Vorlage für Peter Webbers subtil erzähltes Drama "Das Mädchen mit dem Perlenohrring". Dem britischen Film-Regisseur, selbst anerkannter Kunsthistoriker, gelingt es dabei, ein stimmiges Bild der niederländischen Kunstszene Mitte des 17. Jahrhunderts zu zeichnen, mit Einstellungen so kunstvoll komponiert wie Gemälde.

Samstag, 30. April 2016 - 20:15 - 21:00 Uhr Phoenix
Geheimnis Villa Hügel

Samstag, 30. April 2016 - 21:00 - 21:45 Uhr alpha
Bayern und Italien 2/2 - Zwischen Sehnsucht und Hoffnung

Samstag, 30. April 2016 - 21:05 - 22:05 Uhr N24
Meilensteine der Technik: Antike Ingenieurskunst

Samstag, 30. April 2016 - 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Stil-Epochen, Folge 13 - Moderne, Postmoderne und zeitgenössische Kunst (1945 bis heute)

Sonntag, 1. Mai 2016

Sonntag, 1. Mai 2016 - 02:30 - 03:10 Uhr N24
Meilensteine der Technik: Antike Ingenieurskunst

Sonntag, 1. Mai 2016 - 03:45 - 04:30 Uhr Phoenix
Geheimnis Villa Hügel

Sonntag, 1. Mai 2016 - 05:30 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - View from the Park

Sonntag, 1. Mai 2016 - 06:45 - 07:30 Uhr Phoenix
Geheimnis Villa Hügel

Sonntag, 1. Mai 2016 - 08:45 - 08:50 Uhr arte
Kinoköpfe - Was macht ein Trickspezialist?
Kindersendung

Sonntag, 1. Mai 2016 - 11:25 - 11:55 Uhr arte
Paula Modersohn-Becker in Paris
Deutschland, 2016
Eine einzigartige Stadt im Dialog mit einer jungen Frau: Bis zu ihrem frühen Tod im Alter von 31 Jahren im Jahre 1907 hatte Paula Modersohn-Becker zwei große Lieben: die Kunst und die Stadt Paris. Mit großer Lust und Entschlossenheit erkundete sie beides. Zwischen 1900 und 1906 war sie viermal für längere Zeit in Paris, insgesamt verbrachte sie zwei Jahre in der französischen Hauptstadt. Wie ein Schwamm saugt die junge Deutsche die modernen Kunstströmungen auf. Sie entdeckt Cézanne, trifft Rodin, besucht Kurse in privaten Akademien, zeichnet täglich im Louvre. Seherfahrungen, die immer noch zu machen sind. Im April 2016 zeigt das Musée d'Art Moderne de la Ville de Paris eine große Retrospektive des Werks Paula Modersohn-Beckers mit mehr als 80 Gemälden und Zeichnungen, die erste umfassende Präsentation ihrer Arbeiten in Frankreich überhaupt. Mehr als 100 Jahre werden also vergangen sein, bis ihre Bilder nach Paris zurückkehren werden, in die Stadt, die sie so sehr faszinierte.

Sonntag, 1. Mai 2016 - 12:15 - 12:45 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Double Oval Fantasy

Sonntag, 1. Mai 2016 - 12:30 - 13:15 Uhr ZDF neo
Stonehenge - Rituale der Steinzeit

Sonntag, 1. Mai 2016 - 12:45 - 13:00 Uhr alpha
Kunstraum - Max Kaminski: "Rue Paradis"

Sonntag, 1. Mai 2016 - 13:00 - 13:30 Uhr arte
Square Idée - Die Kraft des Bildes

Sonntag, 1. Mai 2016 - 13:10 - 14:10 Uhr N24
Meilensteine der Technik: Antike Ingenieurskunst

Sonntag, 1. Mai 2016 - 13:15 - 14:00 Uhr ZDF neo
Stonehenge - Tempel des Lichts

Sonntag, 1. Mai 2016 - 17:20 - 19:10 Uhr Servus TV
Das Mädchen mit dem Perlenohrring
Spielfilm

Sonntag, 1. Mai 2016 - 17:35 - 18:25 Uhr arte
Abenteuer Museum - Das Maxxi in Rom

Sonntag, 1. Mai 2016 - 18:30 - 19:15 Uhr Phoenix
Geheimnis Villa Hügel

Sonntag, 1. Mai 2016 - 19:30 - 20:15 Uhr ZDF
Terra X - Die Kelten - Aufstand der Königin

Montag, 2. Mai2016

Montag, 2. Mai2016 - 02:45 - 03:30 Uhr ZDF
Terra X - Die Kelten - Aufstand der Königin

Montag, 2. Mai2016 - 04:00 - 04:30 Uhr Phoenix
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Perlen der Archäologie - Troja und Pompeji, Türkei/Italien

Montag, 2. Mai2016 - 05:30 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Lake View

Montag, 2. Mai2016 - 06:00 - 06:45 Uhr Phoenix
Der Knochenjäger - Der Tote im Kloster

Montag, 2. Mai2016 - 06:15 - 06:45 Uhr arte
Magische Gärten - Valsanzibio

Montag, 2. Mai2016 - 06:45 - 07:30 Uhr Phoenix
Der Knochenjäger - Der Wächter von Bamburgh Castle

Montag, 2. Mai2016 - 08:50 - 09:35 Uhr SWR
Handwerkskunst! - Wie man ein Fass baut

Montag, 2. Mai2016 - 12:45 - 13:00 Uhr 3sat
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Die Felsgravuren von Twyfelfontein, Namibia - Verschlüsselte Botschaften aus Stein

Montag, 2. Mai2016 - 20:15 - 21:00 Uhr ZDF info
Herr der Himmelsscheibe - Der Jahrtausendfund von Nebra

Montag, 2. Mai2016 - 21:00 - 21:45 Uhr ZDF info
Himmelsgeheimnisse - Astronomie in der Steinzeit
Chantal Jègues-Wolkiewiez - Astronomin und Ethnologin. Sie führte in den vergangenen 20 Jahren eine Untersuchung durch, die die Theorie über den Ursprung der Astronomie beweisen sollte.

Montag, 2. Mai2016 - 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Die Magie der Farben - Folge 5, Vom Frühling bis zum Gifttod - Grün

Montag, 2. Mai2016 - 22:15 - 22:45 Uhr RBB
Der Spanische Meister - Das schmutzige Geschäft mit gefälschten Antiken

Dienstag, 3.Mai 2016

Dienstag, 3.Mai 2016 - 01:15 - 01:45 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Old Country Mill

Dienstag, 3.Mai 2016 - 02:45 - 03:10 Uhr arte
Der Architekt Tadao Ando - Von der Leere zur Unendlichkeit
2012
Die Dokumentation porträtiert einen der weltweit bedeutendsten Architekten: den japanischen "Meister des Minimalismus" Tadao Ando. Seine preisgekrönte Architektur aus Sichtbeton schafft die spektakuläre Verbindung zwischen japanischer Tradition und zeitgenössischer Moderne. 1995 erhielt er für sein Werk den Pritzker Architektur Preis. Die Dokumentation stellt Andos weltberühmten Gebäude vor und begleitet ihn bei der Arbeit. So erhält man Einblicke in den Büroalltag in Osaka, wo er mit Strenge die Qualität seiner Arbeit durchsetzt. Er skizziert und kommentiert seine bereits realisierten Werke und lässt ihn so an den Prinzipien und Grundgedanken seiner Architektur teilhaben.

Dienstag, 3.Mai 2016 - 06:10 - 06:40 Uhr arte
Magische Gärten - La Roche Guyon

Dienstag, 3.Mai 2016 - 08:55 - 09:50 Uhr arte
Die Kelten - Europas vergessene Macht 1/3

Dienstag, 3.Mai 2016 - 09:50 - 10:45 Uhr arte
Die Kelten - Kampf um Gallien 2/3

Dienstag, 3.Mai 2016 - 10:00 - 10:15 Uhr alpha
Die Magie der Farben - Folge 5, Vom Frühling bis zum Gifttod - Grün

Dienstag, 3.Mai 2016 - 10:45 - 11:50 Uhr arte
Die Kelten - Aufstand der Königin 3/3

Dienstag, 3.Mai 2016 - 20:15 - 21:00 Uhr ZDF info
ZDF-History - Die großen Rätsel der Archäologie

Dienstag, 3.Mai 2016 - 22:30 - 23:15 Uhr ZDF info
Qatna - Entdeckung in der Königsgruft

Mittwoch, 4. Mai2016

Mittwoch, 4. Mai2016 - 01:00 - 01:30 Uhr arte
Square Idée - Die Kraft des Bildes

Mittwoch, 4. Mai2016 - 01:15 - 01:45 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Morning Walk

Mittwoch, 4. Mai2016 - 04:45 - 05:30 Uhr ZDF info
ZDF-History - Deutschland - Deine Werbung

Mittwoch, 4. Mai2016 - 06:05 - 06:30 Uhr arte
Magische Gärten - Tête d'Or

Mittwoch, 4. Mai2016 - 07:35 - 07:50 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Dubrovnik, Kroatien - Weltoffene Festung

Mittwoch, 4. Mai2016 - 11:15 - 11:30 Uhr SF1
ArchitecTour de Suisse: Roulet + Brodbeck - Porträt des Genfer Architektenteams

Mittwoch, 4. Mai2016 - 13:30 - 14:15 Uhr ZDF info
ZDF-History - Deutschland - Deine Werbung

Mittwoch, 4. Mai2016 - 17:00 - 17:15 Uhr alpha
Die Magie der Farben - Folge 5, Vom Frühling bis zum Gifttod - Grün

Mittwoch, 4. Mai2016 - 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Kunstraum - King Kong Kunstkabinett: "angesagt"
Die Künstlergruppe malt und zeichnet nicht nur zusammen, sondern gestaltet auch Filme und Kunstvideos. Für sie ist die Arbeit in der Gruppe kein temporärer Übergang für anderes. Sie ist künstlerische Energie der Gegenwart, die erprobt wird und sich in der Diversifikation in den verschiedenen Bildmedien zeigt. Focus bleibt die Malerei, das sich entfaltet in grafischen Beiträgen für Zeitschriften, in den Kleinplastiken, in den so genannten Kunstfilmen, den Videoarbeiten. Bilder; Sprache und Figuren geraten lauthals in Bewegung, die Künstler sprechen von einer "Durchdringung der Wahrnehmung von Bildern, Tönen und Apparaten". Müssen Kunstwerke immer "nur" von einem Künstler oder einer Künstlerin stammen? Das King Kong Kunstkabinett lädt uns in ihr gemeinsames Atelier ein und wir zeigen, wie Bilder entstehen, an denen drei Personen gemeinsam arbeiten.

Mittwoch, 4. Mai2016 - 22:30 - 23:00 Uhr ZDF kultur
Franz Marc - Entwurf zu einer neuen Welt
2005
Seine Bilder sind als Postkarten und Poster längst Allgemeingut: Franz Marc (1880 - 1916) zählt nicht nur zu den populärsten deutschen Malern des 20. Jahrhunderts. Der Mitbegründer der Künstlergruppe "Blauer Reiter" gehört auch zu den wichtigsten Wegbereitern der Moderne. Werner Raeune begibt sich auf Spurensuche. In und um München werden die Orte von Franz Marcs Leben aufgesucht, wird seinen Motiven nachgespürt. In Verdun, wo Franz Marc 1916 im Ersten Weltkrieg gegen das künstlerisch von ihm so bewunderte Frankreich fiel, endet der Film.

Mittwoch, 4. Mai2016 - 23:00 - 23:15 Uhr ZDF kultur
Das erste Mal - Akt
Wann wurde er gemalt, der erste Akt der Neuzeit? Das ist die Frage, die den Comiczeichner Jan Neidigk bewegt. Und Kunsthistoriker Florian Heine soll ihm auf die Sprünge helfen. Der führt ihn erstmal in die Welt der Antike - als die Darstellung von Nacktheit und Sexualität noch die reine Freude war. Und dann: Mit einem Biss in den Apfel war der Körper sündig, Nacktheit verboten. Wann wurde das Verbot aufgehoben, wann durfte man wieder nackte Menschen malen? Und warum ging das plötzlich wieder?

Donnerstag, 5. Mai 2016

Donnerstag, 5. Mai 2016 - 00:30 - 01:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Nature's Splendor

Donnerstag, 5. Mai 2016 - 01:30 - 02:00 Uhr ZDF kultur
Franz Marc - Entwurf zu einer neuen Welt

Donnerstag, 5. Mai 2016 - 02:00 - 02:10 Uhr ZDF kultur
Das erste Mal - Akt

Donnerstag, 5. Mai 2016 - 04:25 - 05:10 Uhr ZDF neo
Stonehenge - Rituale der Steinzeit

Donnerstag, 5. Mai 2016 - 05:10 - 06:00 Uhr ZDF neo
Stonehenge - Tempel des Lichts

Donnerstag, 5. Mai 2016 - 06:00 - 06:25 Uhr arte
Magische Gärten - Vallée aux Loups

Donnerstag, 5. Mai 2016 - 06:25 - 06:55 Uhr arte
Magische Gärten - Inverewe

Donnerstag, 5. Mai 2016 - 09:00 - 09:45 Uhr Phoenix
Geheimnis in der Tiefe - Das Rätsel der Römerschiffe

Donnerstag, 5. Mai 2016 - 11:30 - 12:15 Uhr ZDF info
Deutschlands Städte - Macht und Reichtum

Donnerstag, 5. Mai 2016 - 12:45 - 13:15 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Contemplative Lady

Donnerstag, 5. Mai 2016 - 12:45 - 13:30 Uhr Phoenix
Tauchfahrt in die Antike - Versunkene Schiffe in der Ägäis

Donnerstag, 5. Mai 2016 - 13:00 - 13:45 Uhr ZDF info
Deutschlands Städte - Glanz und Gloria

Donnerstag, 5. Mai 2016 - 13:45 - 14:30 Uhr ZDF info
Deutschlands Städte - Fortschritt und Elend

Donnerstag, 5. Mai 2016 - 14:45 - 15:00 Uhr alpha
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Die Jahrhunderthalle in Breslau (Polen) - Zukunftsweisend

Donnerstag, 5. Mai 2016 - 18:30 - 18:45 Uhr alpha
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Lalibela (Äthiopien) - Jerusalem am Horn von Afrika

Donnerstag, 5. Mai 2016 - 18:30 - 19:15 Uhr Phoenix
Geheimnis in der Tiefe - Das Rätsel der Römerschiffe

Donnerstag, 5. Mai 2016 - 19:00 - 19:45 Uhr ZDF info
Deutschlands Städte - Macht und Reichtum

Donnerstag, 5. Mai 2016 - 20:15 - 21:00 Uhr ZDF info
Deutschlands Städte - Glanz und Gloria

Donnerstag, 5. Mai 2016 - 21:00 - 21:45 Uhr ZDF info
Deutschlands Städte - Fortschritt und Elend

Donnerstag, 5. Mai 2016 - 21:45 - 22:30 Uhr ZDF info
Burgen - Monumente der Macht - Ordensfestung Marienburg

Freitag, 6. Mai 2016

Freitag, 6. Mai 2016 - 00:45 - 01:30 Uhr ZDF info
Herr der Himmelsscheibe - Der Jahrtausendfund von Nebra

Freitag, 6. Mai 2016 - 02:15 - 03:00 Uhr Phoenix
Tauchfahrt in die Antike - Versunkene Schiffe in der Ägäis

Freitag, 6. Mai 2016 - 07:35 - 07:50 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Der Victoria Bahnhof in Mumbai, Indien - Transit für Millionen

Freitag, 6. Mai 2016 - 10:00 - 10:15 Uhr alpha
Kunstraum - King Kong Kunstkabinett: "angesagt"

Freitag, 6. Mai 2016 - 21:00 - 21:45 Uhr SWR
Handwerkskunst! - Wie man ein Boot baut

Samstag, 7. Mai 2016

Samstag, 7. Mai 2016 - 04:25 - 05:10 Uhr SWR
Handwerkskunst! - Wie man ein Boot baut

Samstag, 7. Mai 2016 - 05:00 - 05:30 Uhr arte
Paula Modersohn-Becker in Paris
Deutschland, 2016
Eine einzigartige Stadt im Dialog mit einer jungen Frau: Bis zu ihrem frühen Tod im Alter von 31 Jahren im Jahre 1907 hatte Paula Modersohn-Becker zwei große Lieben: die Kunst und die Stadt Paris. Mit großer Lust und Entschlossenheit erkundete sie beides. Zwischen 1900 und 1906 war sie viermal für längere Zeit in Paris, insgesamt verbrachte sie zwei Jahre in der französischen Hauptstadt. Wie ein Schwamm saugt die junge Deutsche die modernen Kunstströmungen auf. Sie entdeckt Cézanne, trifft Rodin, besucht Kurse in privaten Akademien, zeichnet täglich im Louvre. Seherfahrungen, die immer noch zu machen sind. Im April 2016 zeigt das Musée d'Art Moderne de la Ville de Paris eine große Retrospektive des Werks Paula Modersohn-Beckers mit mehr als 80 Gemälden und Zeichnungen, die erste umfassende Präsentation ihrer Arbeiten in Frankreich überhaupt. Mehr als 100 Jahre werden also vergangen sein, bis ihre Bilder nach Paris zurückkehren werden, in die Stadt, die sie so sehr faszinierte.

Samstag, 7. Mai 2016 - 05:30 - 05:55 Uhr arte
Square Idée - Die Kraft des Bildes

Samstag, 7. Mai 2016 - 05:30 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Mountain Beauty

Samstag, 7. Mai 2016 - 10:00 - 10:35 Uhr 3sat
Der Baumeister Salzburgs - Fischer von Erlach
Kein anderer Künstler hat das Stadtbild von Salzburg so entscheidend geprägt wie der Architekt und Bildhauer Johann Bernhard Fischer von Erlach (1656 - 1723). Der erste große Baumeister des österreichischen Barock arbeitete ab 1693 für den Erzbischof von Salzburg. Die Kollegienkirche zählt neben der Dreifaltigkeits-, der Johannesspital- und der Ursulinenkirche zu seinen Hauptwerken. Darüber hinaus gehören das Portal des Hofmarstalls, Schloss Klessheim und vor allem die Wallfahrtskirche Maria Kirchental bei Lofer zu Fischer von Erlachs berühmten Bauten. Johann Bernhard Fischer von Erlach war in erster Linie ein Meister der Raumkunst, stellte die prunkvolle Dekoration in den Hintergrund und nahm frühklassizistische Stil-elemente auf.

Samstag, 7. Mai 2016 - 12:50 - 13:35 Uhr ZDF neo
Stonehenge - Rituale der Steinzeit

Samstag, 7. Mai 2016 - 13:35 - 14:20 Uhr ZDF neo
Stonehenge - Tempel des Lichts

Samstag, 7. Mai 2016 - 18:30 - 19:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Florida's Glory

Samstag, 7. Mai 2016 - 19:00 - 19:40 Uhr Servus TV
Fast vergessen - Kurt Freimüller, Sattler

Samstag, 7. Mai 2016 - 20:15 - 21:05 Uhr arte
Schätze aus der Unterwelt - Entdeckung in Mexiko
Sie flohen kurz vor einem Vulkanausbruch des Popocatepetl. In ihrer neuen Heimat in Zentralmexiko erbrachten Zehntausende Flüchtlinge eine der größten Bauleistungen der Geschichte: Sie schufen Teotihuacán- ein religiöses Zentrum mit gigantischen Stufenpyramiden und Wohnbezirken für bis zu 200.000 Menschen. Die reiche Vielvölkerstadt wurde zu einer der bedeutendsten Metropolen Mesoamerikas. Und doch ist Teotihuacán ein Ort voller Rätsel: Die Herrscher dieser riesigen Stadt sind unbekannt.

 

 

Vorschau

08.05.2016 | 08:00 - 08:30 Uhr Eins festival
Die Meisterfälscher aus Neukölln

08.05.2016 | 17:35 - 18:30 Uhr arte
Abenteuer Museum - Louisiana Museum of Modern Art, Dänemark

09.05.2016 | 06:15 - 06:45 Uhr arte
Magische Gärten - María Luisa

10.05.2016 | 00:55 - 01:50 Uhr arte
Max Beckmann - Der Maler
2012
Wie andere Künstler seiner Generation prägt Beckmann die Erfahrung des Ersten Weltkriegs. Das Erlebnis existenzieller Einsamkeit und der Verlust aller tragenden Konventionen machen ihn zu einem radikalen Wahrheitssucher. Direkt und fast rücksichtslos blickt er auf seine Zeit, begibt sich immer wieder auf die Suche nach sich selbst, um einen gültigen Ausdruck, eine bleibende Form zu finden. In einer langen Kette von Selbstporträts misst er die Bandbreite menschlicher Gefühle aus: Eitelkeit, Lebenshunger, Zerknirschung, Todesangst. Oft ist er seiner Zeit weit voraus. Das deutsche Desaster steckt in seinen Bildern, bevor es zum Ausbruch kommt. Anfang der 30er Jahre wählt er für seine Kunst eine neue monumentale Form: das Triptychon. Das damals entstandene Werk "Abschied" spiegelt bereits die schweren Bedrohungen durch den Nationalsozialismus. 1937 werden Beckmanns Bilder in der Ausstellung "Entartete Kunst" gezeigt, noch im selben Jahr emigriert er mit seiner Frau nach Amsterdam. Es folgen die zehn schwersten, aber auch produktivsten Jahre seines Lebens. Ein Drittel seines Werkes entsteht in dieser Periode im Exil. Zwei Jahre nach Kriegsende geht er in die USA. Die Amerikaner empfangen ihn mit offenen Armen, wie einen verlorenen Sohn. Drei Jahre bleiben ihm noch. Er unterrichtet an der Universität in St. Louis und wird dort mit einer großen Ausstellung geehrt. 2001, gut 50 Jahre nach seinem Tod, wird sein "Selbstbildnis mit Horn" in New York für 22,6 Millionen Dollar versteigert - es ist das bis dahin teuerste Werk eines deutschen Künstlers.

10.05.2016 | 06:10 - 06:40 Uhr arte
Magische Gärten - Freÿr

10.05.2016 | 23:50 - 00:00 Uhr 3sat
An Ton Kaun
2014
Ein experimentelles Porträt des Noise- und Videokünstlers Anton Kaun, der durch seine Zusammenarbeit mit den Weilheimer Gruppen "The Notwist" und "Console" bekannt wurde. Für ihren Dokumentarfilm erhielt Susanne Steinmaßl bei den Kurzfilmtagen Oberhausen 2015 den 3sat-Förderpreis. Über das Porträt von Anton Kaun, der sich durch den Untergrund der deutschen Musik- und Kunstlandschaft bewegt, urteilte die Oberhausener Jury: "Unsere Sinne sind wach, seine Affekte liegen blank. Die Verstärkung der Erfahrung wird zum synästhetischen Erlebnis: zwischen beglückendem Noise, erschreckendem Psychotronic und betörendem Schwarz-Weiß-Film. Das verdient den 3sat-Förderpreis."

11.05.2016 | 06:05 - 06:35 Uhr arte
Magische Gärten - Der Botanische Garten von Edinburgh

11.05.2016 | 17:15 - 18:00 Uhr ZDF info
Code der Götter - Botschaften aus der Eiszeit

11.05.2016 | 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Kunstraum - Ai Weiwei: "So sorry"

12.05.2016 | 03:05 - 03:50 Uhr ZDF neo
Akte M - Geheimsache Museum - Eremitage, St. Petersburg

12.05.2016 | 06:00 - 06:25 Uhr arte
Magische Gärten - Ephrussi & Serre de la Madone

12.05.2016 | 06:25 - 06:55 Uhr arte
Magische Gärten - Muskau

 

 



Geschichte und Geschichten - Bayern 2, samstags 08.30 Uhr (30 Min.)

Das Kalenderblatt - Bayern 2, Mo - Fr. 08.45 Uhr (5 Min.)

Wir erinnern - Deutschlandfunk, Mo - Fr. 09.05 Uhr (5 Min.)

Fränkische Lokalradios auf dem Vormarsch

Camillo 92,9

Peter-Hannweg-Straße 40, 90768 Fürth, Tel. 0911/7658849

extra radio

Kreuzsteinstraße 2-6, 95028 Hof, Tel. 09281 / 83000

Hit Radio N 1

Senefelderstraße 7, 90409 Nürnberg, Tel. 0911 / 5191-200

Ho*t FM

Pfarr 1, 95028 Hof, Tel. 09281/880-333

Radio 8

Schalkäuser Landstraße 5, 91510 Ansbach, Tel. 0981 / 6300

Radio Bamberg

Gutenbergstraße 5, 96050 Bamberg, Tel. 0951 / 982900

Radio Eins

Seifartshofstraße 21, 96450 Coburg, Tel. 09561 / 87330

Radio F - viel mehr Musik

Senefelderstraße 7, 90409 Nürnberg, Tel. 0911 / 51 91-350

Radio Mainwelle

Richard-Wagner-Straße 33, 95444 Bayreuth, Tel. 0921 / 75 75 00

Radio Plassenburg

E.-C.-Baumann-Str. 5, 95326 Kulmbach, Tel. 09221 / 949-350

Radio Prima Ton

Carl-Zeiss-Str. 10, 97424 Schweinfurt, Tel. 09721 / 20900

Radio Primavera

Am Funkhaus 1, 63743 Aschaffenburg, Tel. 06021 / 388-30

Vil Radio

Platnersgasse 1, 90403 Nürnberg, Tel. 0911 / 226103


zurück