Erste museumspädagogische Werkstatt Mittelfrankens in Schloss Obernzenn eröffnet

 

Am 19. Mai 2000 öffnete die museumspädagogische Werkstatt im Roten Schloss zu Obernzenn, Landkreis Neustadt/Aisch - Bad Windsheim, ihre Pforten. Leiterin ist die Kunsthistorikerin Edith Schoeneck M.A., auf deren Idee die erste museumspädagogische Werkstatt Mittelfrankens zurückgeht.

Ein Arbeitskreis aus 40 Lehrerinnen und Lehrer aus den Landkreisen Ansbach und Neustadt/Aisch - Bad Windsheim hat mitgeholfen, das wichtige Unternehmen vorzubereiten.

Edith Schoeneck, die ihre Magisterarbeit über das mit dem Roten Schloss zusammengebaute Blaue Schloss geschrieben hat, führt seit 1997 Gruppen durch das Blaue Schloss. Dabei reifte der jetzt realisierte Plan, die Führungen auch und besonders unter museumspädagogischen Gesichtspunkten durchzuführen. Mit zwei Lehrer-Arbeitsgruppen hat die Kunsthistorikerin dann Konzepte zusammengestellt, die speziell auf Alter, Lehrpläne und Schultyp der jeweiligen Klassen abgestimmt sind.

Das Blaue Schloss und seine Ausstattung bilden die Basis einer spielerischen Stil- und Zeitkunde für die Schüler. Bei der Eröffnungsfeier im Festsaal des Blauen Schlosses erläuterte Frau Schoeneck einige Punkte der unterschiedlichen Arbeit mit Schülern. Sie erklärte, dass mit einem Garten-Puzzle die Neugestaltung eines barocken Gartens den Jugendlichen nahegebracht und damit auch der pflegliche Umgang weitervermittelt werden könne.

Weiter führte Frau Schöneck aus, dass zum Hofe auch Diener, Bauern und Handwerker gehörten, weshalb sie auch mit dem Fränkischen Freilandmuseum im nahen Bad Windsheim zusammenarbeite. So könne höfisches Leben dem Leben "des Volkes" praktisch gegenübergestellt werden.

Kontaktadresse:

Edith Schoeneck M.A., Rotes Schloss, 91619 Obernzenn, Tel. 09844/96990.