Markgrafen - Museum in Ansbach wieder ganz zugänglich


Nach über fünfjähriger Bauzeit sind nun wieder

alle Abteilungen des Markgrafen-Museums zugänglich:

 

Seit 14. September 2003 konnten erstmals die neugestalteten Schauräume in dem älteren Teil des Museums, den ehemaligen "Schiller's Weinstuben", besichtigt werden. Dort sind die Abteilungen zur Ur- und Frühgeschichte Ansbachs sowie zur Stadtgeschichte im 19. Jahrhundert untergebracht.

Das Gebäude der "Schiller's Weinstuben" war bereits Anfang der 80-er Jahre umfassend saniert worden und mit der Einrichtung der Kaspar-Hauser-Abteilung im Erdgeschoss des benachbarten Schnizleinshofes im Jahr 1998 wurden die Exponate zur Geschichte des Findlings aus dem zweiten Obergeschoss herausgeräumt.

Mit der Eröffnung der Abteilung in den Schiller's Weinstuben wird es auch besucherfreundlichere Öffnungszeiten im Markgrafen-Museum geben, wie die Stadtverwaltung mitteilte:

Das Ansbacher Museum hat ab 14. September 2003 täglich außer montags dann durchgehend von 10 - 17 Uhr geöffnet. Ab Mai 2004 werden die Öffnungszeiten noch einmal ausgeweitet. Den Besuchern steht dann in den Sommermonaten bis Ende September auch der Montag für den Museumsbesuch von 10 - 17 Uhr zur Verfügung.


zurück