Cadolzburg - Neues Museum


Die Cadolzburg bei Fürth wird zum "Deutschen Burgenmuseum". Der bayerische Finanzminister Prof. Dr. Kurt Faltlhauser hat für die notwendigen Umbauten zwölf Millionen Euro bewilligt. Bisher wurden für den Erhalt der mittelalterlichen Burganlage bereits rund 22 Millionen Euro aufgewendet.

Die Cadolzburg stammt aus dem zwölften Jahrhundert, war Sitz und später Sommerresidenz der Burg- und Markgrafen aus dem Hause Hohenzollern. Als Burg der Abenberger Rangaugrafen wurde sie im Jahre 1157 erstmals in einer Urkunde erwähnt. Im fünfzehnten Jahrhundert erfolgt der Ausbau durch die Hohenzollern als Trutzburg gegen Nürnberg. Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs wurden bei einem verheerenden Brand weite Teile der Burganlage vernichtet.


zurück