Hilfe unter Freunden


Bayern will das Stadttheater Nürnberg stufenweise in den Rang eines Staatstheaters "in gemeinsamer Trägerschaft" von Stadt und Freistaat erheben.

Der kulturpolitsche Entschluss der Staatskanzlei bedeutet, dass die Finanzierung der bisher städtischen Bühnen je zur Hälfte vom Staat und von der Stadt zu leisten ist. Das Land wird in Zukunft mit vierzehn Millionen EUR am Etat des Nürnberger Hauses beteiligt sein.


zurück