Chagall-Ausstellung

vom 4.7. - 31.8. 2003 im fränkischen Münnerstadt

"Bilder zur Bibel" verkünden

Botschaft des Friedens


Zu einem Ausflug ins fränkische Riemenschneiderstädtchen Münnerstadt lockt

vom 4. Juli bis 31. August 2003

eine Ausstellung von Marc Chagall.

 

In der Reihe "Bilder zur Bibel" präsentiert das Henneberg-Museum mit 79 Originalwerken eine ungewöhnliche große Bandbreite aus dem Schaffen des russischen Künstlers jüdischer Herkunft.

 

Zu sehen sind in der Alten Aula neben zahlreichen Farb-Lithografien viele der selten der Öffentlichkeit zugängliche Schwarz-Weiß-Illustrationen, die Chagall im Rahmen seiner symbolgeladenen Illustrationen zum Alten Testament anfertigte.

 

Marc Chagalls "Bilder zur Bibel" zählen zu den wohl berühmtesten Werken des Künstlers. Seine Botschaft des Friedens, der Freude, der Hoffnung und der Liebe kommt in diesem grafischen Zyklus klar zum Ausdruck. "Wenn die Menschen aufmerksamer die Worte der Propheten lesen würden, so fänden sie dort den Schlüssel zum Leben", lautet ein berühmter Ausspruch des "Meisters der biblischen Botschaft".

 

Ob "David mit der Harfe", "Paradies - Der grüne Esel" oder "Die Schöpfung" - Besucher der Ausstellung erleben die biblischen Gestalten stets als Menschen wie du und ich losgelöst von allen Konfessionen und Religionen.


Die Werke stammen aus dem Privatbesitz der Bamberger Kunstgalerien Böttingerhaus.

Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 18 Uhr (Mittwoch bis 21 Uhr) zu sehen.

Der Eintritt kostet 5 EURO, ermäßigt 3 EURO.

Kostenloses Programmheft und weitere Informationen über das Tourismus- und Kulturbüro der Stadt Münnerstadt, Tel. 09733 / 81 05 28/29 oder im Internet unter www. muennerstadt.de.

 

Münnerstadt präsentiert nun nach den großen Kunstausstellungen von Dali/Goya und Hundertwasser/Hasegawa mit Chagalls "Bildern zur Bibel" einen weiteren kulturellen Höhepunkt, der erneut Besucher aus ganz Deutschland anziehen wird.

Das Tourismusbüro bietet zahlreiche Rahmenprogramme für kurze oder längere Aufenthalte.

 


zurück