Nürnberger Münzfund


Eines der ältesten Zeugnisse der Stadt Nürnberg ist seit kurzem an seinen Ursprungsort zurückgekehrt und wird im Germanischen Nationalmuseum ausgestellt:

Eine Silbermünze aus der Zeit Kaiser Heinrichs IV. (1056 - 1106); sie zeigt auf der Vorderseite den Kopf des Kaisers und auf der Rückseite das Abbild einer türmebewehrten Burg.

Die Münze ist etwa 15 Jahre nach Gründung Nürnbergs im Jahre 1050 geprägt worden.


zurück