Burgenmuseum kommt nicht nach Cadolzburg


Streitereien unter Museumsexperten über das richtige Konzept und der strikte Sparkurs von Ministerpräsident Edmund Stoiber haben alle Überlegungen beendet, in der Cadolzburg bei Fürth ein Deutsches Burgenmuseum einzurichten.

Die Deutsche Wartburg-Gesellschaft, federführend in Sachen Burgenwesen in Deutschland, kehrte der Cadolzburg endgültig den Rücken und will das Museum jetzt in der thüringischen Heldburg errichten. Zuvor hatte Finanzminister Kurt Faltlhauser Hoffnungen auf den für das Museumsprojekt notwendigen kompletten Ausbau der Anlage zerstört.

Immerhin steckte der Freistaat bislang 20 Millionen Euro in das seit dem 12. Jahrhundert bestehende Gemäuer. Wie es mit der Sanierung der Innenräume weitergehen soll, ist allerdings immer noch offen.


zurück