Edel und Frei

Franken im Mittelalter


Die CD-ROM zur Ausstellung

 

Das Haus der Bayerischen Geschichte präsentiert eine CD-ROM zur Landesausstellung 2004.

Erschienen in der Reihe Historikerwerkstatt erhält der Benutzer mehrere interessante Einblicke in die mittelalterliche Geschichte Frankens.

Das Leben in einer fränkischen Landstadt wird an Auszügen aus dem Volkacher Salbuch bildlich dargestellt. Man erfährt in kurzweiligen Sequenzen, wie eine Stadtverwaltung funktionierte. Handwerke, Zölle und Abgaben und das Frauenhaus in Volkach werden thematisiert.

Mittelalterliche Musik in Franken und ihre internationalen Bezüge werden von Prof. Spindler aufgearbeitet und von der Capella Antiqua Bambergensis zum Klingen gebracht. Eine lesens- und hörenswerte Einführung in die Musik der Ausstellungszeit.

Ein kleines Programm, das auch in der Ausstellung zu finden ist, vermittelt grundsätzliche Informationen zu den adeligen fränkischen Geschlechtern des Mittelalters .

Eine Fundgrube für interessierte Laien und Wissenschaftler stellt eine Quellensammlung zur Geschichte Kaiser Heinrichs II. (1002 -1024) dar. Über 200 lateinische Texte wurden übersetzt und von einem Team von Wissenschaftlern aus Bamberg mit Einleitungen und Anmerkungen versehen. Diese Sammlung ist eine profunde Einführung in die mittelalterliche Quellenkunde.

Ein weiteres Programm stellt den Aufbau einer mittelalterlichen Urkunde vor. Mittelalterliche Herrschafts- und Verwaltungspraxis werden in einfacher Weise erschließbar.

Der günstige Preis von 4 soll diese CD zu einem für jeden erschwinglichen Standardwerk werden lassen.


Bezugsquelle

Haus der Bayerischen Geschichte, Halderstraße 21, 86150 Augsburg

Tel 0821 3295 - 0

Fax 0821 3295- 220

und Landesausstellung Forchheim


zurück