Bambergs E.T.A.-Hoffmann-Theater


ist nach dreijähriger Wanderspielzeit Anfang Oktober 2003 mit der Inszenierung "Der Sandmann" nach E.T.A. Hoffmann wieder in sein angestammtes Domizil am Schillerplatz zurückgekehrt.

Rund 24 Millionen Euro kostete der Umbau des Theaters, das auf eine über 200 Jahre währende Tradition zurückblicken kann. Das Große Haus erstrahlt in neuem Glanz und mit neuer Technik. Das Studio mit seiner großen Glasfront zum Harmoniegarten bietet viele räumliche und atmosphärische Möglichkeiten. Im Theatertreff sowie im Gewölbekeller findet Theater auf kleinstem Raum mit Lust zum Experimentieren statt und es bleibt Zeit für Unterhaltung, Information und Austausch.


zurück