Franz Jakob Kreuter

Architekt im Dienst des bayerischen Königs Maximilian II.


In seiner Heimatstadt fast vergessen ist der am 10. Januar 1813 in Lohr geborene Architekt Franz Jakob Kreuter. Er stand im Dienst des bayerischen Königs Maximilian II. Für ihn plante er den Wintergarten der Münchener Residenz, eine damals kühne Glaskonstruktion, die dem 2. Weltkrieg zum Opfer fiel. Auch an der Planung von Eisenbahnlinien im Auftrag des österreichischen Staates war er beteiligt.

Er verstarb 1904. Ihm ist es zu verdanken, dass Architekten seit 1842 Pläne einreichen könne ohne das Testat eines Maurer- oder Zimmerermeisters.


zurück