Määkuh in der Denkmalliste


Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege hat das Gasthaus "Määkuh" in die Denkmalliste aufgenommen.

Basis der Gastronomie ist ein 1902 gebauter ehemaliger Kettenschlepper. Er hat eine Länge von 50 Metern und eine Breite von sieben Metern. Standort ist der Aschaffenburger Floßhafen. Die Mainschifffahrt wurde seit 1896 mit diesen Schleppern betrieben. Sie zogen sich mit der Kraft einer Dampfmaschine an einer auf dem Grund des Mains liegenden Kette zu Berg und konnten bis zu 12 Lastkähne ziehen.

Diese Art der Schifffahrt wurde 1936 eingestellt und die Kette aus dem Main geborgen.


zurück