Schloss Unteraufseß


Das Schloss soll nun mehr und mehr der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Der Hauptbereich der Öffentlichkeitsarbeit werden die Führungen sein. Ziel soll dabei sein, nicht nur Räume und Inventar zu zeigen, garniert mit einigen Jahreszahlen, sondern das Agieren, die Sorgen und Nöte der Schlossbewohner im Lauf der Jahrhunderte mit einzubringen.

Forciert werden soll auch der Bereich Gastlichkeit. In diesen Bereich fällt das Angebot für Familienfeiern, exklusiven Geschäftstreffen, Seminaren, Konzerten, Lesungen und Theateraufführungen. Mit der Gemeinde Aufseß wurde deshalb auch vor einiger Zeit die Vereinbarung getroffen, dass der Ahnensaal im Schloss bei Bedarf für standesamtliche Trauungen durch den Ersten Bürgermeister genutzt werden kann.

Unteraufseß ist zudem mittlerweile Mitglied einer Gruppe von sieben Häusern in Franken, die unter "Roses of Germany" firmieren und sich auch gemeinsam im Internet präsentieren. Derzeit werden in diesem Zusammenhang zwei Gästezimmer im historischen Stil renoviert und eingerichtet.

Auch Ausstellungen sollen in Zukunft vermehrt auf Schloss Unteraufseß stattfinden.


zurück