Fortbildungsveranstaltung Museumspädagogische Werkstatt Obernzenn

" Kulturkurator/in"


Lehrgänge zum/r Kulturkurator/in qualifizieren freiberuflich, angestellt oder auch ehrenamtlich im Bereich Kultur, Bildung und Tourismus Tätige zur Entwicklung und Durchführung kulturbildnerischer und bildungspraktischer Projekte und Konzeptionen.

1998 aus einem EU-geförderten Projekt zur Entwicklung innovativer Methoden der Besucherorientierung im Museum entstanden, ist das Aufgabenfeld in unserer heutigen, sich schnell verändernden und neue Bildungsstrategien erfordernden Welt angewachsen.

Ob Wiederbelegung eines Stadtviertels durch einen Kunstturm, Rahmenprogramme für Ausstellungen, Erarbeitung und Umsetzung museumspädagogischer Konzepte, Workshops im Rahmen fachlicher Fortbildung oder Organisation von (Konzert-) Veranstaltungen, kaum ein Gebiet, das nicht auf kreative Weise bildnerisch fruchtbar gemacht werden könnte.

Dass der außerschulische Lernort Museum dabei als Ausgangspunkt und zentraler Institution im Mittelpunkt steht, versteht sich von selbst. Wo sonst sind - fast - alle Sinne umfassende Begegnungen und Erfahrungen mit Geschichte und Vergangenheit möglich. Von hier her mit modernen Projektideen und ausgerüstet mit tragfähigen Managementstrategien die Welt heute aus dem Verstehen des Gestern zu entfalten ist das Ziel des Lehrgangs.

In sechs Blöcken zu jeweils 3 Tagen findet der Lehrgang, verteilt über das ganze Jahr, statt, einschließlich eines Arbeitsexkurses in Italien (Bologna/Regione Emilia-Romagna), der den intereuropäischen Anschluss herstellt.


Informationen:

Edith Schoeneck,

Museumspädagogische Werkstatt Obernzenn,

Tel. 09844/96990


zurück