Museum Kirche in Franken

 

Vor wenigen Jahren vom Verfall bedroht, erstrahlt die Spitalkirche in Bad Windsheim in neuem Glanz. Mit einem Festgottesdienst wurde das Museum Kirche in Franken, das als Teil der Baugruppe Stadt zum Fränkischen Freilandmuseum des Bezirks Mittelfranken gehört, eröffnet. Zum ersten Mal werde es in Bayern ein Museum in einer Kirche geben, sagte Landesbischof Johannes Friedrich.

Die Originalausstattung des von 1416 bis 1421 erbauten, spätgotische Kirchenbaus bildet den Grundbestand des Museums. Es vermittelt neben der Geschichte, den Traditionen und Formen des fränkischen Protestantismus - hierfür steht das Bild der Unterzeichnung des "Augsburger Bekenntnisses" von 1601 - auch kirchliche Musik-, Bild- und Baukultur anhand von Orgel, Emporen, Altar und Kanzel.

Im begehbaren Dachstuhl, einem der Höhepunkte des Kirchenmuseums, berichten Modelle über die Geschichte der Kirchendachwerke. Besonders eindrucksvoll ist die architektonische Gestaltung der Rundbogenöffnung im Eingangsbereich mit einem computeranimierten perspektivischen Durchblick in den damaligen Krankensaal. Von dort aus konnten die Pflegebedürftigen aus ihren Betten direkt in den Kirchenraum schauen und somit auch am Abendmahl teilnehmen.

 

Informationen:

Fränkisches Freilandmuseum, Eisweiherweg 1, 91438 Bad Windsheim, Tel. 09841/401858


zurück