Neues Museum in Lohr


Im Haus an der Lohrer Kirche ist ein kleines Museum eröffnet worden. Es zeigt alte Stadtpläne von Preßnitz, Bücher, Fotos von Musikkapellen und dem Orchester der Musikschule Preßnitz sowie Postkarten.

Ein Glanzstück ist die Kopie der Statue der Mutter Gottes aus der ehemaligen Preßnitzer Kirche. Das Original steht in einem Museum in Komotau. Lohr gilt als Dreh- und Angelpunkt der Preßnitzer, die im März 1946 aus dem Städtchen im böhmischen Erzgebirge vertrieben wurden. In Lohr wurde 1955 der Heimatverband der Preßnitzer gegründet - Lohr übernahm die Patenschaft für Preßnitz.

Öffnung der Heimatstube nach Vereinbarung: Heinz Müller, Tel. 09352/14 28


zurück