Museumsfest der Hummelstube


 

Viele Besucher strömten in den Hummeltaler Ortsteil Pittersdorf. Dort hatte der Freundeskreis der Hummelstube alle Hände voll zu tun, die Hunderten von interessierten Besuchern die technischen Denkmäler aus dem Bereich der Kraft- und Zugmaschinentechnik vorzustellen. Viele Fragen ergaben sich auch im Bereich der ausgestellten Stationärmotoren, deren frühere Bedeutung erst bei Kenntnis über die Einsatzmöglichkeiten, so für den Antrieb von Kreissägen oder beim Dreschen und Häckseln, bewusst wird. Eine im Obergeschoss der Museumsscheune aufgebaute Transmission machte all diese Verwendungsmöglichkeiten deutlich.

Im Obergeschoss der Hummelstuben konnten sich die Besucher einen Einblick in die Wohn- und Wirtsschaftsormen des Hummelgaus aus dem vorletzten Jahrhundert verschaffen. Auch der Kramerladen im Erdgeschoss erfreute sich großen Interesses.


Mehr Informationen dazu:

www.hummelstube.de

 


 

zurück