Hinweise auf den Ort Laufach


Den ersten Hinweis auf den Ort Laufach gibt ein Brief aus dem Jahr 1084 über den Tod des Grafen Albert, für den Erzbischof Siegfried den Zehnt in "Laufahe" der Kirche übertragen haben. Diese und andere historische Informationen hat der Laufacher Geschichts- und Heimatverein in seiner 23. Ausgabe der Zeitschrift "En Aacheblick" zusammengestellt.

Berichtet wird auch über die ersten Spuren der Industrialisierung. Die Redaktion des "Aacheblicks" hat noch andere Themen herausgestellt. Dabei geht es etwa um den Zweiten Weltkrieg und um Ortsstraßennamen. zudem gibt es Verse im Laufacher Dialekt.


 

 

Geschichts- und Heimatverein Laufachtal e.V.

1. Vorsitzender Richard Scholl

Tel 0 60 93 / 71 77

2. Vorsitzender Uwe Jahns

Tel 0 60 93 / 22 95

Der Zweck des Geschichts- und Heimatvereins Laufachtal e.V. ist:
a) die Erforschung aller Bereiche der Ortsgeschichte von Laufach, Frohnhofen und Hain.
b) Sicherung aller historischen, kulturellen und künstlerischen Denkmäler und Dokumente
    der Heimat vor Vernichtung, Verunstaltung und Abwanderung.
c) Erhaltung von Brauchtum und Mundart.
d) Weckung und Hebung des Verständnisses für Geschichte und Kunst in der
    Öffentlichkeit; sowie Förderung der Volksbildung.
e) Sorge um Erhaltung und Bewahrung unserer Heimatlandschaft


 

zurück