Der Täschenturm in Obernburg


 

Woher hat der mittelalterliche Täschenturm in der Obernburger Altstadt seinen Namen?Rätselhafte Inschriften an einer Fensterwand deuten auf ein düsteres Kapitel als Gefängnis hin. Die ortsgeschichtliche Literatur schweigt sich über den eigenartigen Namen ebenso aus wie das Stadtarchiv. Schon vor längerer Zeit bemerkte man im ersten Stockwerk an der linken Fensterlaibung mehrere Inschriften. Eine Schrift verrät, dass dort Gefangene untergebracht waren. In älteren Lexika fand sich der Hinweis, dass Tasche/Täsche/Tesche einst auch als abschätzige Bezeichnung für "wenig sittsame Weibspersonen" gebraucht worden ist.


 

zurück