4. Fränkischer Bratwurstgipfel

Pegnitz/Nähe Bayreuth


Gut 20.000 Besucher nahmen die Einladung zu dem Genussfest - präsentiert von den "Nürnberger" und "Nordbayerischen Nachrichten" an.

Der aromatische Duft unzähliger Bratwürste, die auf den Grillrosten brutzeln, liegt in der Luft. Über 200 Biertisch-Garnituren durchziehen das Festgelände. Mehr als 6.000 Menschen - Sitz- und Stehplätze zusammen - fasst der Platz inmitten der Stände. Die 15 zum Wettbewerb an den Grills angetretenen Metzger stellen sich den Promi- und Fachjurys. In der Kategorie klassische Bratwurst siegt Traditionsmetzger Jürgen Brunner aus Erlangen mit seiner Erlanger Bändelbratwurst, pfeffer- und majoranbetont. Den zweiten Klassik-Preis erringt die Metzgerei Kachler-Hoferer aus Sugenheim mit der Groben im Bändel mit schlachtfrischem Fleisch. Und mit seiner fränkischen Bratwurst ohne Darm, die auf der Zunge zergeht, bekommt die Metzgerei Hermann Schömig aus Würzburg den dritten Preis.

Sieger in der Kreativ-Bratwurst-Kategorie wird Volker Gagel vom Finkenhof in Michelau mit seiner Korbmacher-Bratwurst. Uwe Tartler aus Nürnberg heimst mit seiner Siebenbürgischen "nach Omas Rezept", mit Knoblauch den zweiten Preis ein. Thomas Wiesenmüller aus Bayreuth holt mit der Lolly Rio mit Chili, Schoko und Orangenabrieb Rang drei. Den Publikumspreis als Liebling der abstimmenden "Gipfel-Wurstesser holt sich der Vorjahres-König, Jürgen Reck aus Möhrendorf im Landkreis Erlangen-Höchstadt. Der zweitplatzierte Publikumsliebling, wiederum Jürgen Brunner, holt sich dann auch den Gesamtsieg und sorgt dafür, dass der Königstitel in Erlangen bleibt.

Info:

http://www.frankenradar.de/events/fraenkischer-bratwurstgipfel-pegnitz

http://www.br.de/nachrichten/oberfranken/fraenkischer-bratwurstgipfel-pegnitz-100.html

http://www.frankentourismus.de/news/bratwurstgipfel-2014/


 

zurück