Führung zur Sonderausstellung „Die schöne Rhön –

Der Fotograf Hermann Eckert und die Anfänge des Tourismus in der Rhön“ im Freilandmuseum Fladungen

 

„Die schöne Rhön“ entdecken

 

Die diesjährige Sonderausstellung unter dem Titel „Die schöne Rhön“ im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen zeigt originale Fotografien und Landschaftsbilder des Malers und Fotografen Hermann Eckert. Am Sonntag, 28. September um 14 Uhr erhalten wieder interessierte Besucher Einblicke in Leben und Arbeiten des Pioniers des Rhöntourismus. Außerdem dampft das Rhön-Zügle zum letzten Mal in der Saison durch das Streutal.

Die Sonderausstellung „Die schöne Rhön“ zeigt das künstlerische und technische Werk von Hermann Eckert in Form von Abzügen, Originalpostkarten und Originalfotoalben. Als Höhepunkt der Ausstellung ist die von Eckert benutzte Plattenkamera zu bewundern, die sich noch in Familienbesitz befindet. Außerdem greift die Ausstellung verschiedene Aspekte des Tourismus in der Rhön auf, wie etwa den Wintersport oder Segelflug. Die Inhalte werden mit anschaulichen und interaktiven Elementen auch für Kinder interessant dargestellt.

Ebenso in Bewegung ist am 28. September das „Rhön-Zügle“. Die Museumsbahn dampft auf der Strecke von Fladungen nach Mellrichstadt und zurück durch das sommerliche Streutal. Mit der Dampflok 98 886, Baujahr 1924, unternehmen die Fahrgäste buchstäblich eine „Reise in die Vergangenheit“. 

Neben dem regulären Museumseintritt fallen für die Sonderausstellung und die Sonderführung keine Kosten an. Das Fränkische Freilandmuseum Fladungen ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet, im Oktober ist montags Ruhetag.

Weitere Informationen unter www.freilandmuseum-fladungen.de

 

Führung zur Sonderausstellung „Die schöne Rhön“ am Sonntag, 28. September, 14 Uhr.
Für die Führung fallen neben dem Museumseintritt keine weiteren Kosten an.


 

zurück