Der heilige Brunnen zu Benk


Links an der Straße, welche von der Bayreuth - Bernecker Staatsstraße ab in das Pfarrdorf Benk führt, befindet sich ein starkfließender Brunnen, der in einen hölzernen Trog ausläuft, und der für den besten des ganzen Ortes gehalten wird.

Er soll in alten Zeiten, ehe noch das Dorf existierte, für heilig und wundertätig gehalten worden sein. Er wurde oft aufgesucht und zur Bequemlichkeit der ihm Besuchenden mit Bänken umgeben. Wahrscheinlich stand auch eine Kapelle dabei, von welcher man jedoch heute keine Spur mehr findet.

Nach und nach sammelten sich Häuser um den Brunnen. Ihre Ansammlung bezeichnet man mit "zu den Benken" oder "bey den Benken" von den früher daselbst befindlichen Ruhebänken.

Diese ehemalige Benennung hat sich, zu Benk verkürzt, im heutigen Namen des Pfarrdorfes erhalten.

 

zurück