Burgen und Schlösser in Franken

(Bilderauswahl)  


 

Schloss Erlangen

(Sitz der Universität)

 

Markgraf Christian Ernst von Brandenburg-Bayreuth (17. Jhd.) errichtete die Erlanger-Neustadt. Zuvor wurde von Kaiser Karl IV. im 14. Jahrhundert der Ort bereits zur Stadt erhoben.

Mit der Ansiedlung hunderter hugenottischer Glaubensflüchtlinge aus Frankreich schlug 1686 die eigentliche Geburtsstunde der Stadt, die wirtschaftliche Dynamik und politische Offenheit über die Jahrhunderte hinweg zu ihren Grundlagen zählt.

Die Gründung der Friedrich-Alexander-Universität 1753 trug dazu bei, die Bedeutung der Nebenresidenz zu festigen. Spätere historische Meilensteine waren 1791 die Abtretung an Preußen, 1810 der Übergang an Bayern und 1812 die Vereinigung von Alt- und Neustadt.

Informationen unter:

Verkehrsverein Erlangen, Rathausplatz 1, 91052 Erlangen

Tel. 09131 / 8951-0, Fax: 09131 / 8951-51

E-mail: tourist@stadt.erlangen.de

zurück