Historische Gärten und Heilbäder

in Franken

(Bilderauswahl)  

 


 

 

Hofgarten Veitshöchheim

 

Die heute bestehende differenzierte Ausgestaltung des Gartens entstand ab 1763 durch Fürstbischof Adam Friedrich von Seinsheim (1755-1779). Er beauftragte den "bedeutendsten deutschen Gartenplastiker seiner Zeit" Ferdinand Tietz (1708-1777) mit der Schaffung von Figurenzyklen. In nur wenigen Jahren zwischen 1765 und 1768 verwirklichte er diesen Auftrag.

Der Hofgarten Veitshöchheim liegt inmitten des etwa 8 km mainabwärts von Würzburg gelegenen Ortes.

 

Informationen:

Schloss- und Gartenverwaltung

Residenzplatz 2, 97070 Würzburg

Tel. 0931/35517-0

zurück