Burgen und Schlösser in Franken

(Bilderauswahl)  


 

 

Reichsstädtische Kaiserburg (12. Jh.)

Nürnberg

 

Im viel gefeierten Milleniumjahr jährte sich die erste urkundliche Erwähnung Nürnbergs vom 16. Juli 1050 zum 950. Mal (i.d. Sigena-Urkunde). Zur Entstehung von Nürnberg kam es, als Kaiser Konrad II. am linken Ufer der Pegnitz einen Königshof gründete und Kaiser Heinrich III. am rechten Flussufer auf dem namensgebenden Nürnberg, einen Felsvorsprung, eine Burg errichtete. Beide Teile hatten ihren eigenen Mittelpunkt um Gotteshäuser: die St. Lorenz Kirche und St. Sebaldus. Erst später wuchsen die Gründungen zusammen und bildeten ein Gemeinwesen (14. Jh.). Zu Beginn des 13. Jahrhundert wurde Nürnberg das Stadtrecht durch König Friedrich II. verliehen.

 

Informationen:

Congress- und Tourismus Zentrale Nürnberg

Frauentorgraben 3, 90443 Nürnberg

Tel. 0911/2336-0, Fax: 0911 / 2336166

E-mail: tourismus@nuernberg.de und Internet: http://www.nuernberg.de

zurück