Burgen und Schlösser in Franken

(Bilderauswahl)  


 

 

Festung Marienberg ( Würzburg )

 

Bereits um 1000 v. Chr. bestand auf dem linksmainischen Virteberg die keltische Fliehburg. Ihr zu Füßen, am heutigen Marienberg, entwickelte sich eine Siedlung, der 650 n.Chr. ein fränkischer Herzogsitz folgte. Auf dem rechten Mainufer befindet sich die fürstbischöfliche Residenz und damit einer der eindrucksvollsten Schlossbauten aus der Barockzeit.

Seit 742 das Bistum Würzburg gegründet wurde, bildet die Stadt den geistlichen Mittelpunkt der Region. Im Jahr 788 wohnte Karl der Große der Weihe des Dombaus bei. 1030 wurde der bereits befestigten Stadt von Konrad II. Münz-, Zoll- und Marktrechte verliehen. Seine erste Blütezeit erlebte Würzburg unter den Staufern. Friedrich Barbarossa feierte hier seine Hochzeit mit Beatrix von Burgund und bestätigte 1168 das fränkische Herzogtum der Würzburger Bischöfe.

 

Informationen:

Congress & Tourismus Zentrale

Am Congress Centrum, 97070 Würzburg

Tel. 0931 /37-2335, Fax: 0931 / 37-3652

E-mail: tourismus@wuerzburg.de und auch Internet: http://www.wuerzburg.de

zurück