Arzberg

(Oberfranken)


 

 

 

Die Stadt Arzberg, im Sechsämterland gelegen, zählte einst zum Stiftland, das sich bis ins Egerländische erstreckte. Dieser kulturelle Einfluß macht sich noch heute in Kleidung, Sprache, Musik und Lied bemerkbar, obgleich Arzberg schon über 100 Jahre eine oberfränkische Gemeinde ist.

Die Arzberger Singgruppe "Kiechbergsänger" wandte sich einer Tracht zu, die mit der egerländischen aufgrund der braunen Rockfarbe im Einklang steht. Fränkisch hingegen sind die rote Weste und die naturfarbene bocklederne Kniebundhose.


zurück