Buxheim

Mittelfranken


 

Buxheim

(Landgericht Eichstädt)

Der grauhaarige alte Mann trägt die typische katholische Tracht aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Der lange Gehrock mit Stehkragen und Revers ist aus blauem Tuch gefertigt. Die zweireihig angeordneten Knöpfe sind mit Stoff überzogen. Um den Hals hat der Bauer ein schwarzes Tuch gebunden.

Zu einer knielangen Lederhose paßt die hellrote Tuchweste und die darüber liegenden grünen Hosenträger mit dem breiten Quersteg. Die goldfarbenen, relativ kleinen Knöpfe, mit denen die Weste verschlossen sind, sind vermutlich aus Messing und weisen ebenso wie auch das Tragen von Schnürschuhen gegenüber von Stiefeln auf die ärmere Bevölkerungsschicht hin.

 


zurück