Gesees

(Oberfranken)


Seit 1953 besteht in Gesees der "Hummelbauern Heimatbund", dessen Ziel u.a. die Erhaltung des Brauchtums ist. Damit verbunden ist die Zuwendung zur Volkstracht.

 

 

"Hummel" - Gruppe

aus Gesees

bei einem Trachtenfest in Würzburg

1955

Erneuerte Volkstracht des

Hummelgauer Heimatbundes

1953

 

 

Erhalten blieben bei der Männertracht der Schnitt der Hose, das mit Glasperlen verzierte Hemd - als Prunkstück - "Brusterfleck", Hosenträger mit verzierter Zunge und der Hummelhut. Der ursprünglich lange schwarze Rock ist einem kurzen kapuzinerbraunem Janker gewichen.

Der meist schwarze aber auch dunkelrote Rock der Frauen ist kürzer geworden. Das gleichfarbige Mieder kennzeichnet nicht mehr den sehr großen Ausschnitt. Vielmehr verdeckt der neue Schnitt die Brust völlig. Das ehemalige Schultertuch ist fast zum Halstuch reduziert worden. Dieses und die Schürze sind in lebhaften Farben gehalten.

Als Kopfbedeckung dient nicht das "Bändel", sondern ein mit zwei über den Rücken hängenden, schmalen, schwarzen Taftbändern versehenes Häubchen, das dem "Bayreuther Neschenhäubchen" ähnelt.

 


zurück