Fränkisches Lehrbuch für dumme Ausreden

Lektion 2

(Februar 2001)


Das Prinzip des Abwiegelns
 

"A weng a klaans Sechserla hobbi halt im Loddo ghabt. No, des bedeidt heitzudoch gor nix."

* * *

"A klaans Häusla werri ma villeicht baua - und vielleicht a weng a neis Wächala kaafn"

"Wollma halt amol schaua!"

* * *

"Dann känna ma ja weitersähng!"

* * *

"Ich will scho amol schaua, wos sich do machn läßt. Und Sie dänn am bestn awall schaua, wie Sa sich behelfn, gell?"

* * *

"Dann werd's Schaua aa nimmer vill Zweck hom."

Das Prinzip des Abwimmelns
Der Mensch als König Kunde
"Ich wer' ma's glaabi doch nuch amol ieberleng. Es brässiert ja net."

* * *

"Do mussi glaabi doch nuch amol mein Mo mit reischlaafn. Mit meina Fiiß hot der nämlich aweng an heikln Gschmock."

* * *

"Sie krieng ja sicher widder amol wos rei, gell? Dann schaui halt in vier Wochn nuch amol vorbei."

zurück
typisch