Verdienstmedaille des Verdienstordens

der

Bundesrepublik Deutschland

an Herrn Walter Höhn

 

 

 

 

Es gibt sie noch in Deutschland,

die Helden des Alltags.

Sie setzen sich für Kranke und Hilfsbedürftige ein,

sie kämpfen für den Frieden

und für das Allgemeinwohl aller,

sie schaffen neue Arbeitsplätze,

sie engagieren sich für Kunst

und Wissenschaft.

Vieles davon leisten sie

jahrzehntelang ehrenamtlich,

und oft erhalten sie nicht den Dank,

den sie verdienen.

 

Einem Helden des Alltags,

Herrn Walter Höhn,

hat der Deutsche Bundespräsident

Johannes Rau

mit Erlass vom 23. Juni 2004,

auf Vorschlag des

Bayerischen Ministerpräsidenten,

die Verdienstmedaille des

Verdienstordens der Bundesrepublik

Deutschland verliehen.

 

 

Im Namen des Deutschen Bundespräsidenten wurde Herrn Walter Höhn die hohe staatliche Auszeichnung am Freitag, 30. Juli 2004, 11.00 Uhr, in der Bayerischen Staatskanzlei vom Amtschef, Herrn Ministerialdirektor Dr. Walter Schön, und dem Protokollchef, Herrn Ministerialdirigent Axel Bartelt, überreicht. Herr Dr. Schön nutzte dabei die Gelegenheit, um sich bei Herrn Walter Höhn für die in den vergangenen Jahrzehnten geleistete großartige Arbeit zu bedanken.


Herr Walter Höhn aktivierte nicht nur die regionale Geschichtsforschung, sondern förderte damit auch verstärkt Geschichtsbewusstsein und Heimatverbundenheit in der Bevölkerung.

Ebenso erkannte und verbreitete Herr Walter Höhn nachgewiesenermaßen Neues über ein bisher unbekanntes mittelalterliches Stadtplanungs-System und leistete damit seinen eigenen Beitrag zum besseren Verständnis der Geschichte Bayerns.

In visionärer Aufbauleistung schuf Herr Walter Höhn das besonders für die Geschichte Frankens konzipierte jugendnahe Internet-Geschichts-magazin "www.historisches-franken.de", das nun mit etwa 150 000 monatlichen Einschaltungen zu den geschichtlichen Spitzenreitern deutschlandweit gehört.

Seit vielen Jahren ist Herr Walter Höhn, besonders als Multiplikator zu Medienvertretern und historischen Vereinen, eine sehr erfolgreiche und konstruktive ehrenamtliche Stütze für das zum Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst gehörige Haus der Bayerischen Geschichte in Augsburg.

Auch hat sich Herr Walter Höhn in eindrucksvoller Aufbauleistung bei Projekten der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen für die Erhaltung und Pflege von Kunst und Kulturgut eingesetzt.

Seine umfangreichen Arbeiten, Publikationen und Vorträge finden europaweit großen Zuspruch. Auch in den Vereinigten Staaten von Amerika werden seine Forschungen aufgegriffen und publiziert.

 

zurück