Historie
Waalbegriffe
Waalrecht
Waaler
Walpoten
Wassern
Road
Waale in Franken

 

 

Der Waaler

 

 

Waalhauen / Grabenbeile

Die tägliche Aufsicht über den Waal übt der Waaler aus. Er geht den Waal in seiner Länge mindestens einmal am Tag ab, kontrolliert Wasserstand, Schleusen und Rechen, behebt kleinere Schäden.

Sein Arbeitsgerät ist die Wasser-Waalhau, die einer Hellebarde ähnelt. Eine "Waalschelle" zeigte an, dass das Wasser floss. Bei heftigen Gewittern entscheidet er, ob er den Waal "abkehrt", um Schäden zu vermeiden.

 

 

Waalschelle

Sie zeigt an, ob das Wasser fließt

Waalerhütte

 

 

Waaler übten ihren Beruf oft über Jahrzehnte aus, lebten als Einzelgänger in ihrer Waalerhütte, geschätzt und geachtet von den Bauern, früher manchmal auch verflucht, wenn zu wenig Wasser floss.

An Waalen mit unregelmäßiger Road musste der Waaler das "Wasser bieten", dem Bauern seine "Road ansagen.

Fürs "Bieten" bekam er ein Paar Brot.

 

 

Geschmiedete Grabenbeile

(Unterfranken)

 

Video

"Waalschelle"

 

 

 

 
zurück

 

 

Historie
Waalbegriffe
Waalrecht
Waaler
Walpoten
Wassern
Road
Waale in Franken